A.T.U.
Zufriedenheitsindex: 34.5/100

Problem mit A.T.U.?

Beschwerde schreiben

Anzeige

Ist dies Ihr Unternehmen?

A.T.U. - Grob fahrlässiges Handeln bei Reifenwechsel

Ungelöst
455377
108
06 Jan 2023
Anzeige

Am 10.Dezember 2022 habe ich das Auto meiner Frau zur Reifenmontage der Winterreifen inklusice Wuchten bei der ATU-Filiale in Flensburg abgegeben. 1,5 Stunden später konnte ich das Auto wieder abholen mit den Sommerreifen im Kofferraum sowie den Winterreifen auf den Felgen.
Kurz vor dem Jahreswechsel bemerkte dann meine Frau auf einmal ein kratzendes Geräusch von der Hinterachse, welches zeitweise auch wieder verschwandt. Seit Anfang der ersten Kalenderwoche 2023 wurde dies zu einem Dauergeräusch und auch wesentlich lauter bzw, sah man auf einmal Rostspuren auf der rechten, hinteren Alu-Felge. Ich habe daraufhin das Auto bei einem befreundeten Mechaniker auf die Bühne stellen lassen um zu kontrollieren was die Ursache ist. Ergebnis war, Bremsscheibe rechts hinten eingelaufen, beide Bremsbacken extrem stark runtergefahren bzw. eine sogar schon ohne Belag, d.h. da bremste schon Stahl auf Stahl, alles zugesaut mit rostigen Stahlabrieb und vermutlich dadurch auch der Bremszylinder im Bremssattel defekt weil blockiert durch abgerieben Stahlpartikel.
Zweitens stellte sich dann heraus, dass auf der Rechnung Punkte aufgelistet wurden die so gar nicht stimmen und verrechnet wurden. Nämlich eine Reifenversicherung auf angeblich gekaufte Reifen am 10.12.2022 die definitiv von mir aber mitgebracht worden sind und die ich sicher NIE abgeschlossen habe. Ebenso eine Entsorgung für Altreifen was auch eine glatte Lüge ist, da ich meine Sommerreifen wieder mitgenommen habe. Zusätzlich wird ein Basis-Check bei sicherheitsrelevanten Punkten aufgelistet der sicher auch nie vorgenommen wurde, ansonsten wären nämlich die Bremsbeläge aufgefallen und mir mitgeteilt worden was nicht geschah. Beim Wechseln der Reifen sieht man zwangsläufig ob die Stärke des Bremsbelages ausreichend ist oder nicht. Und um das Ganze abzurunden, hatte ich ein Scheibenwischerblatt für die Heckscheibe bestellt mit der Bitte um Anruf wenn das Wischerblatt eintrifft. Das Wischerblatt wollte ich am 23.12 abholen, da ich privat eh in der Nähe war. Ein Anruf oder eine SMS erfolgte nämlich bis dato nicht. Gott sei Dank war es aber schon lagernd, wobei kurioserweise am Bestellschein die Bemerkung "Kundin am 22.12 telefonisch benachrichtigt" notiert war. Weder hat meine Frau eine SMS erhalten noch einen Anruf. Also auch wieder gelogen.
Heute vormittags am 06.01.2023 habe ich mich nun telefonisch beim Kundendienst beschwert mit allen Punkten zwecks Klärung durch die Filiale und um Rückmeldung, also den zwei betrügerisch falsch verrechneten Punkten auf der Abrechnung, der Falschaussage betreffend der Benachrichtigung für das eingelangte Wischerblatt sowie der grob fahrlässigen Nichthandlung betreffend der Bremsen. Am Montag geht das Ganze Online dann noch einmal zusätzlich über die Reklamationsabteilung von A.T.U.
Seit heute Nachmittag steht das Auto nun beim Händler zwecks Reparatur der Schäden bzw. werde ich den Vorfall sowie die Rechnung meinem Rechtsschutz übergeben sollte bis Anfang kommender Woche keinerlei Reaktion seitens A.T.U erfolgen. Was von Seiten des Händlers für Worte fielen bei der Erwähnung A.T.U., will ich nicht wiedergeben, freundlich war es jedenfalls nicht. Ich persönlich werde auch sicher keine Weiterempfehlung aussprechen für das Unternehmen, da der jetzige Vorfall der Gipfel an Unverfrorenheit war.


24 Jan 2023
Bewertung des Verbrauchers

Problem Ungelöst

Kundenservice Note

Zukünftige Geschäfte mit der Marke?

Nachdem ein Anruf eine Woche später erfolgte, den ich beruflich bedingt nicht annehmen konnte, rief ich in der Filiale in Flensburg an und bat um einen Rückruf. Dieser erfolgte erst eine! Woche später.
Angeblich war es der Filialleiter persönlich mit dem ich sprach. Auf meine Schilderung der Problematik des Nichterwähnens der abgefahrenen Bremsen, weder schriftlich im Bericht und Rechnung noch mündlich, des daurauffolgenden Totalschadens der hinteren Bremsen und des auf der Rechnung angesprochenen Basis Sicherheits-Checks der angeblich bei jeder Reperatur durchgeführt wird, erfolgten Ausflüchte wie "Zu wenig Personal" , "Er hat die Filiale erst mit Anfang des neuen Jahres übernommen", "Mitarbeiter total überarbeitet" und dergleichen blablabla. Als ich ihn dann angesprochen habe wegen der komplett defekten Bremsen an der Hinterachse und den dabei entstanden Kosten die wesentlich geringer ausgefallen wären wenn wir daraufhingewiesen worden wäre, kam als einziges Angebot, dass er uns preislich entgegenkommen würde bei einer Reperatur in der Filiale. Ehrlich? Ich soll etwas so elementar sicherheitsrelevantes wie Bremsen in so einem Laden machen der seine eigenes Regelwerk missachtet? In einem Laden der Punkte auf die Rechnung setzt die nicht der Wahrheit entsprechen? Es wurden nämlich die Entsorgung von Altreifen verrechnet sowie eine Reifenversicherung, beides gelogen da die Wechselreifen von mir gebracht worden sind und die demontierten wieder mitgenommen. Also nichts mit Altreifenentsorgung und Versicherung für neugekaufte Reifen im Geschäft. Beides wurde nach dem äusserst schwierigen Gespräch wenigstens gutgeschrieben bzw. nach dem Neuschreiben der Rechnung retourniert.
Der Schaden ist mittlerweile behoben, bei einer PROFI-Werkstätte des Händlers und nicht in dem Stümperladen ATU Flensburg. Kostenpunkt 1400 Euro auf denen ich sitzenbleibe, da ein unfähiger Mechaniker in einer unfähigen KFZ-Mechanikerkette es nicht der Mühe wert fand seine Arbeit ordentlich zu verrichten bzw. mit faulen Ausreden gedeckt wird. Gratulation. In dem Laden werde ich persönlich sowie keiner in meinem Bekanntenkreis ab jetzt etwas anderes dort zu kaufen als Scheibenwischwasser sowie Duftbäume, für alles andere ist der Laden absolut geeignet. Von Sicherheitsvorschriften, Regelwerken sowie sicherheitsrelevanten Vorgängen hat die Filiale in Flensburg absolut keine Ahnung. Sperrt den Laden dort zu und es wäre kein Verlust.

0
Hast du ein Problem mit A.T.U.?
Anzeige

Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.