Diskriminierung Busfahrer

  • 11 Jun 2024
  • #604743
  • 86
Anzeige

Heute um 13:54 Uhr stieg ich durch die Vordertür in den Bus M43, der von Rathaus Schöneberg nach Julius-Leber-Brücke fuhr. Der Fahrer forderte nur mich auf, mein Ticket zu scannen, während viele andere Fahrgäste durch die Hintertür einstiegen, ohne ihre Tickets zu zeigen. Ich öffnete die App mit meinem gültigen Abonnement und scannte es an der Maschine neben dem Kontrolleur. Die Maschine funktionierte nicht und der Fahrer sagte sofort, ohne mein Abonnement auf dem Telefon anzusehen, dass das Ticket ungültig sei, und forderte mich auf, an der nächsten Haltestelle auszusteigen. Ich bat den Fahrer, den Namen und das Ablaufdatum zu überprüfen, doch er weigerte sich und behauptete weiterhin, mein Ticket sei ungültig und ich solle aussteigen. Ich sagte ihm, dass es nicht meine Aufgabe sei, das Problem der Maschine zu lösen, und setzte mich im Bus hin. Er drohte, die Polizei zu rufen, wenn ich nicht aussteige, worauf ich antwortete, dass er die Polizei oder die Kontrolleure rufen könne, ich würde auf sie warten. Er schrie durch den Bus, dass mein Ticket ungültig sei, vor allen Fahrgästen. Er demütigte mich vor allen anderen. Ich fühlte mich gezwungen, den anderen Fahrgästen zu zeigen, dass ich im Recht war und dass es die Verantwortung des Fahrers war. Der Fahrer rief einen Kollegen an und sagte ihm, dass ein Fahrgast ein ungültiges Abonnement habe. Ich intervenierte und sagte, dass mein Ticket gültig sei und das nicht stimme. Der Fahrer ignorierte mich, öffnete die Tür und forderte mich auf, an der Haltestelle Dominicusstr./Hauptstr. auszusteigen. An dieser Haltestelle stiegen neue Fahrgäste ein, ohne dass ihre Tickets kontrolliert wurden. Eine Person, die die Situation verfolgt hatte, verteidigte mich und sagte dem Fahrer, dass er mich diskriminiert habe, weil er nur mich kontrollierte. Der Fahrer bestand erneut darauf, dass ich aussteigen solle, ich weigerte mich. Der Fahrer rief erneut seinen Kollegen über Lautsprecher an. Dieser Kollege sagte, dass man ohne gültiges Ticket aussteigen müsse oder die Polizei gerufen würde, was teuer werden würde. Wieder wurde ich gedemütigt, der ganze Bus hörte diesen Kollegen über Lautsprecher. Die genervten Fahrgäste forderten mich auf auszusteigen, aber ich verstand nicht, warum ich aussteigen sollte, da mein Ticket gültig war. Ich bat die Fahrgäste, zu bezeugen, dass ich den Fahrer gebeten hatte, meinen Namen und die Gültigkeitsdauer meines Abonnements zu überprüfen, was er verweigert hatte. Dann rief er seinen Kollegen erneut an und sagte, dass die Person ein gültiges Abonnement habe und dass die Maschine nicht funktioniere, obwohl er zuvor gesagt hatte, dass mein Abonnement ungültig sei. Der Kollege sagte ihm, er solle die Fahrt fortsetzen. Ich war während der Fahrt verlegen und gedemütigt, die Leute machten sich über mich lustig. Ich war im Recht. Ich stieg an der Haltestelle Albertstr. aus. Sie haben die Aufzeichnungen des Busses und der Anrufe, um diese Ungerechtigkeit zu überprüfen. Diese Situation hat mich den ganzen Tag traumatisiert, ich fühlte mich gedemütigt und diskriminiert. Ich fühlte mich zum ersten Mal unsicher in Deutschland. Ich möchte, dass der Fahrer gefunden wird und erwarte eine Rückmeldung zu meiner Beschwerde. Ich lehne es ab, ohne Antwort zu bleiben.

Teilen

Ärger mit BVG?

Schreib sofort eine Beschwerde und löse dein Problem!

Beschwerde schreiben!
0
BVG
Zufriedenheitsindex: 31.7/100

Problem mit BVG?

Beschwerde schreiben
Ist dies Ihr Unternehmen?

Ähnliche Reklamationen

Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.