×

Reklamationen (23.516)

Liste aller Reklamationen die den Coronavirus (Covid-19) betreffen


Anzeige

Covid-19 Belvilla - Buchungs-ID: 1A RA 5S HK Keine Rückmeldung auf Stornierungsanfrage

Wir möchten das gebuchte Ferienhaus stornieren, haben aber von Belvilla keinerlei Rückmeldung auf zahlreiche Mails oder Kontakt über den Kundenservice erhalten. Die Stornierungsfrist für eine kostenfreie Stornierung läuft am 12.4. ab. Wir bitten um Bestätigung unserer Stornierung sowie der Erstattung unserer Anzahlung. Auf der homepage von Belvilla hat man das Gefühl, dass es keinerlei Möglichkeit gibt, online eine Stornierung durchzuführen. Der Kundenservice ist telefonisch nicht zu erreichen.

Covid-19 Dänisches Bettenlager - Unmögliches Personal

In Ihrer Filiale in Bitburg wird einem nicht mal im Notfall eine HGW Matratze ausgehändigt die dringend benötigt wird. Dafür soll man dann bis Trier fahren um ohne Termin zu kaufen. Eine bodenlose Frechheit. Der allerletzte Laden !

Covid-19 Deutsche Bahn - katastrophale Sauberkeit, Verspätung

Sehr geehrtes Deutsche Bahn-Team, Ich pendel regelmäßig von Dresden auf Arbeit in die Sächsische Schweiz und für Freizeitaktivitäten ins Umland. Am Mittwoch, den 07.04.21 wollte ich von Arbeit in Königstein um 15.19 Uhr mit der S1 nach Dresden, um mit einem Coronatest in einem Geschäft in Dresden, das 17 Uhr schließt, einzukaufen. Aufgrund eines Suizids eines mutmaßlichen Fahrgastes im Bereich Pirna musste ich im Kurort Rathen aus dem Zug raus und musste mindestens geschlagene 30 Minuten auf den Ersatzbus nach Pirna warten, sodass ich meinen Termin 16.30 Uhr verpasste. Auch der Zugbegleiter konnte mir nicht diesbezüglich weiterhelfen und den Fahrdienstleiter in Leipzig erreichen, um das eventuelle Fahren der S1 auf dem Gegengleis in den Blockabschnitten zu ermöglichen. Stattdessen rollte nicht unser Zug, sondern der EC wenige Minuten später über das Gleis. Warum durfte der EC fahren und mein Zug nicht? Ist das die Vorrangregelung für schnellere Züge? Konsequenterweise beantrage ich deswegen als Entschädigung eine Monatskarte für den gesamten VVO-Verbundraum für die Monate Mai-September 2021. Ansonsten möchte ich mich auch noch über die Sauberkeit, die teilweise die Atemwege vor allem für mich als Asthmatiker beeinträchtigt, beschweren. Der schwarze Staub auf den Kofferablagen und dies in bisher jedem Zug, in dem ich gefahrden bin, ist gesundheitsgefährdend. Entsprechende Fotos des seit mindestens 3 Monaten erstens unter Corona-Gesichtspunkten und zweitens aufgrund des Infektionsschutzgesetzes unhaltbaren Zustands füllen auf meiner Festplatte mittlerweile 1GB. Sollte sich dies nicht ändern, klage ich mit einer Frist von 14 Tagen ab dem 12.04.21 eine sofortige Stilllegung des gesamten S-Bahnverkehrs der S1 und S2 zwischen Schöna und Meißen Triebischtal sowie zwischen Pirna und dem Dresdner Flughafen aufgrund der mangelhaften Zustände in den Zügen ein. Gleichzeitig können Sie mich gerne für die Zeit bis zum Beginn meiner Freibadsaison am 15.05.21, wenn Bedarf ist, am Wochenende freitags und Samstags von 22 - 4 Uhr ehrenamtlich zum Putzen einstellen. Mit freundlichen Grüßen

Covid-19 Netto - 89160 Dietenheim,Sa,10.04.21,ca09.00h, Maske

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich,(69J, Rentnerin) zog im Kassenbereich kurz die FFp2-Maske Richtg. Kinn, um mir die Nase zu putzen.Sofort schnauzte mich die Kassiererin an, ich solle sofort die korrigieren. Als ich sagte, ich müsse mir kurz die Nase putzen,sagte sie, ich solle sofort die Maske richtig aufsetzen, sonst könne man auch die Polizei holen. Wohlgemerkt: Meine Schwester und ich sind seit vielen Jahren Kunden im Netto Dietenheim und nicht nur wir finden, daß der Umgangston sehr verbesserungsbedürftig ist! Seit Jahren stellen wir dies fest. Die freundlichen und höflichen Verkäuferinnen sind wenige. Und: Wir können unser Geld auch woanders liegen lassen! Mit freundlichem Gruß Ihre Rita Thanner(über Erika Thanner

Covid-19 LIDL - Mindestabstand in der Filiale 42349 Wuppertal

Sehr geehrte Damen und Herren, zum wiederholten Male wurde im Kassenbereich der Mindestabstand zwischen den Besuchern/Kunden nicht eingehalten worden. Die Kassiererinnen achten auch nicht auf die Einhaltung und machen erst darauf aufmerksam, wenn sie drauf angesprochen werden. Auch der heute hinzugerufene Marktleiter Herr ****** machte die hinter mir stehenden Kunden auch nicht auf den fehlenden Abstand aufmerksam. Auch wird großzügig darüber hinweg gesehen, dass nicht jeder Kunde einen Einkaufswagen mit sich führt. Sollte es mir in dieser Filiale nochmals passieren, werde ich das Ordnungsamt hierüber in Kenntnis setzen. Vielleicht hilft das, dass in dieser Filiale die Coronaregeln beachtet und auch mit entsprechenden Mitteln umgesetzt werden. Mit freundlichen Grüßen U. Sieper

Covid-19 Rossmann - keine Maske an der Kasse

Ich war heute Vormittag in Ihrer Filiale in Ratingen-Lintorf einkaufen. Die junge Dame an der Kasse saß hinter einem Spuckschutz und hatte ihre Maske unter dem Kinn hängen. Ich habe sie darauf angesprochen und sie erwiderte, dass sie hinter dem Spuckschutz säße, da bräuchte sie keine Maske. Allerdings zieht sie die Waren über die Kasse, die dann "kontaminiert" werden können. Ich habe mich deswegen sehr unwohl gefühlt und bitte deshalb, Ihre Vorgaben an Ihr Personal diesbezüglich strenger zu gestalten. Mit freundlichen Grüßen Wiebke Schubert

Covid-19 ADAC - Beschwerde

Sehr geehrte Damen und Herren, Hiermit möchte ich mich Beschwerde auf eine ADAC Fahrer die Auftragsnummer ist: A040811466 Der Fahrer ist ohne Maske zu mir gekommen mit der Behauptung warum soll ich Maske tragen wenn ich Abstand halte dann habe von ihm keine Anruf bekommen und anstatt dass er mich anruft hat er die Polizei angerufen obwohl ich eine Strasse weiter entfernt war mit meinem zweites Auto außerdem habe Stress mit der Polizei gehabt und er hat mit die Auftragsnummer nicht gegeben das habe ich per Telefon bekommen er meinte ich kriege das nicht er war sehr laut und frech bis zum geht nicht mehr. Ich hoffe sie werden was dagegen tun ich erlebe das zum ersten Mal bei ADAC mein Name ist: Aboalkeerahmad und meine Mitgliedsnummer ist:540668159 Mfg

Covid-19 Star Tankstelle - Unhöflichkeit des Angestellten

Beim Bezahlvorgang stand vor mir ein Kunde, der (obwohl die Kennzeichnung es anders anwies) nach der Bezahlung direkt und sehr nah an mir vorbeiging und ich nicht so schnell zur Seite treten konnte um einen Abstand von 1,50 Meter einhalten zu können. Auf meine Frage, wie denn jetzt die Regelung sei, bekam ich vom Verkäufer die Antwort: ja,das ist mal so und mal so, wir haben hier noch keine Polizei, die das regelt und grinste mich sehr überheblich an. Ich finde es nicht in Ordnung, so belächelt zu werden, weil ich mich an vorgegebene Wege halten möchte, die gerade zur Zeit sehr wichtig sind.

Covid-19 dm-drogerie markt - Diskriminierung und Straftat von Mitarbeiter

Sehr geehrte Damen & Herren, heute um 16:38 in einer Filiale in Dallgow Döberitz wurde mir der Einkauf verwehrt und sich auf dass Hausrecht berufen. Da ich meine Maske.unter der Nase getragen hatte. Ich bin ausgenommen von der Maskenpflicht, Solidaritätshalber versuche Ich es dennoch soweit es geht eine Maske zu tragen und halte maximalen Abstand zu anderen. Da es nur noch schwerlich ging, rettete ich mich in den Kassenbereich wo die Kassiererin geschützt ist durch dass Plexiglas und nahm Sie ein Stück herunter um wieder genügend Luft zu bekommen. Der Einkauf wurde aufgrund dessen verwehrt bevor ich nicht meine Maske über dir Nase ziehe. Ich bin per Attest ausgeschlossen Trotz Hinweis darauf, wurde nicht gefragt ob ich es vorzeigen könnte oder sich gar entschuldigt. Es wurde nur lautstark verkündet " Dann gibt es einen Bon Abbruch", da sich auf dass Hausrecht bezogen wird. -verkürzte Fassung Ich wurde behandelt wie ein Schwervebrecher, der Einkauf verwehrt und mir sozusagen ein Hausverbot ausgesprochen. Stark beschämende Blicke von der Kassiererin und der dazugerufen Miarbeiterin, sowie mehrfache Ansage dass ich nicht bedient werde haben mich dazu bewogen den Laden zu verlassen ohne Einkauf, der mir verwehrt wurde zu bezahlen (Annahmeverzug). Und das weil ich eine Behinderung habe? Was passiert erst mit Menschen im Rollstuhl in dieser Filiale? Ich weiss nicht mehr was ich sagen soll, ich habe so etwas noch nicht erlebt und sicherlich werde ich keinen Ihrer Läden mehr betreten können nach dieser Beschämung. Obwohl Sie ein Geschäft des täglichen Bedarfs sind und dass Hausrecht in Bezug auf das AGG nicht gilt. Soll.ich etwa Strafanzeige gegen Ihre Kassiererin stellen wegen Diskriminierung und weil Sie mich nötigen wollte? Ein trauriges und einschneidendes Erlebniss und dass in einer Zeit wo Zusammenhalt stärker gefordert ist denn je, werden behinderte Menschen bei DM sogar ausgeschlossen. Danke dafür

Covid-19 Deutsche Post - Unklare Regeln für DHL Post-Kunden mit Behinderung in der EDEKA

POST DHL Deutschland Sehr geehrte Damen und Herren, Ich soll mein Paket in der Postfiliale 527 abholen.Warum es nicht nach Hause bestellt -ist unklar.Wir waren immer zu Hause.Telefonisch ,die DHL Mitarbeiterin ,könnte mir nicht helfen. Leider Ihre Filiale befindet sich in der EDEKA Dirnberger. Wegen gesundheitlichen Gründen und meiner Behinderung habe ich medizinische Befreiung von der Maske Pflicht. Leider hat das den Chef von diesem Laden nicht interessiert und er hat mir ein mündliches Verbot ,(ohne Maske), seines Laden gegeben -argumentiert hat er das, es ist sein ,,Hausrecht". Darum kann ich mein Paket nicht abholen! Zum Behinderung kommt noch eine Diskriminierung dazu. Ich bitte Sie -machen Sie klare Regeln für ihre DHL POST-Kunden in der EDEKA Dirnberger. ,ohne Diskriminierung von Behinderten Menschen! Bitte teilen Sie mir Ihre Entscheidung mit. Mit freundlichen Grüßen Datum 09.04.2020

Covid-19 Fielmann - Ffp2 Zeang

Sehr geehrte Damen und Herren, beim heutigen Besuch ihrer Zweigstelle im OEU Münchnen, wurden meine Tochter und ich genötigt, eine FF2 Maske zu tragen. Obwohl wir beide aus gesundheitlichen Gründen eine grundsätzlich Befreiung der Maskenpflicht nachweisen können und trotzdem mit OP Maken erschienen sind, konnten wir unseren Termin nur unter Zwang zur FF2 Makke wahrzunehmen. Der Filialleiter Herr Klinsgseis beruft sich dabei auf Vorgaben ihrer Firmenleitung. Bei meiner Recherche konnte ich aber keine derartig Anweisungen finden. Laut ihren Angaben sind OPMasken durchaus ausreichend. Meine Tochter ( mit Behindertenstatus) leider seit dem Besuch ( hat schon währenddessen angefangen ) massiv unter genau den Folgen der FFP2 Maske. Meine Frage lautet: 1. Was sind ihre Veröffentlichungen wert? 2. Da wir einen Folgertermin nächste Woche vereinbart haben, wie genau lauten ihre Vorgaben? Und wenn eine FFP2 Maskenpflicht obligatorisch ist, warum veröffentlichen Sie diese nicht? 3. Wer übernimmt die Haftung für gesundheitliche Schäden Ihrer normalerweise gesunden Kunden? Ist die Gleichstellungsgesetz von Behinderten in ihren Filialen ungültig? Soll ich mir einen anderen Optiker suchen? Ich behalte mir vor, ihre Antwort zu veröffentlichen. Mit freundlichen Grüßen Andrea Roth

Covid-19 dm-drogerie markt - Hygieneregeln nicht eingehalten

wir finden es befremdlich, dass in einem Drogeriemarkt wie DM der Hygienespende am Eingang ohne Desinfektionsmittel ist (dies war leider nicht das erste Mal). Des Weiteren werden leider auch Kunden nicht auf den notwendigen Abstand hingewiesen - im Gegenteil. Der Kunde, der den Abstand nicht einhält wird von der Filialleitung noch unterstützt. Konkretes Beispiel; wir wiesen einen Kunden der den Abstand nicht einhielt auf die Abstandsregelung hin . Den Vorfall meldete die Kassiererin der Filialleitung die darauf hin Ihr Kassiererin hinwies sich nicht einzumischen und das es ein Problem des Kunden sei. Sollte diese Missstände nochmal vorkommen sehen wir uns gezwungen das Ordnungsamt darauf hin zuweisen

Covid-19 Fielmann - Trotz Termin kein Service

Am 09.04.21 hatte ich in der neuen Fielmann Fiale in Hameln einen Termin für 15 Uhr zum Sehtest. Zu diesem Zeitpunkt waren alle Serviceplätze besetzt. Um 15:15 wurde mein Einlass anhand einer Liste bestätigt. Um 15:50 habe ich die Filiale verlassen, ohne Service durch das Personal. Abgesehen davon beobachtete ich weiteren Zulauf, ohne das diese Personen am Eingang durch Personal angesprochen wurden. Ich gehe davon aus, dass dies Kunden ohne Termin waren. Die Filiale habe ich aus zweierlei Gründen verlassen. 1. Trotz Termin auch nach 50 Minuten kein Service. 2. In den Räumlichkeiten hielten sich bis zu 39 Personen auf, was meiner Einschätzung nach mit den Coronavorschriften nicht konform ist. Die Gesundheitsgefährdung und nicht die unnötige Wartezeit veranlassteten mich, die Filiale zu verlassen.

Covid-19 Rewe - Mitarbeiter ohne Maske

Es gibt überall verstärkte Maskenpflicht aber bei Rewe, Filiale Kieler Straße 101, Hamburg nicht. Ich habe mich schon mehrfach beschwert, aber anscheinend hat der Filialleiter dort seine Mitarbeiter nicht unter Kontrolle. Heute ist mir schon wieder eine Mitarbeiterin ohne Maske über den Weg gelaufen, diese scannte die Preise ein. Es ist unfassbar und unsozial.

Covid-19 Real - Wurde äußerst unfreundlich behandelt und von den SB-Kassen verwiesen.

Ich wollte heute um ca. 14.00 im Real in der Nürnberger Straße in Würzburg einkaufen. Als ich im SB-Kassenbereich einen Mitarbeiter mit durchsichtiger Plastikmaske sah, sprach ich ihn darauf an, daß nur medizinische Masken erlaubt sind. Daraufhin wurde er sehr unfreundlich und laut, er sagte er habe ein Attest dafür. Ich wies ihn darauf hin, daß vor dem Markt ein Plakatständer steht, auf dem daraufhin gewiesen wird, daß das Tragen von Plastikmasken im Markt nicht zulässig sei. Er wurde immer unfreundlicher, als etwas mit der SB-Kasse nicht klappte, sagte er zu mir, ich solle an die regulären Kassen gehen, er würde mich nicht mehr bezahlen lassen. Ich ging daraufhin zur Info, wollte den Geschäftsführer sprechen und erzählte der Frau dort, was passiert war. Sie sagte nur, der hat ein Attest und er sei genervt, weil andere ihn auch schon angesprochen haben. Ich finde das trotzdem unmöglich, man könnte ja personaltechnisch reagieren und Kräfte mit normaler Maske einsetzten. Ich musste mir dann auch noch anhören, ich könne doch zuhause bleiben, da sei es sicher. Keiner habe mich in den Real zum Einkaufen geschickt usw. Angesichts der hohen Infektionszahlen und steigender Inzidenzen finde ich das Ganze sehr grenzwertig und eine Frechheit von diesem Mitarbeiter.

Covid-19 IKEA - Terminvergabe sinnlos

Sehr geehrte Damen und Herren, die Terminvergabe verliert meiner Meinung nach ihren ohnehin zweifelhaften Sinn, wenn man zum vereinbarten Termin nicht rein kann, sondern sich erstmal 30-45 Minuten anstellen muss. Ist es nicht möglich, die Kunden zum entsprechenden Termin aus der Warteschlange zu holen, oder sich als Kunde zum vereinbarten Zeitpunkt an der Tür zu melden und mit direkt rein zu können?! Vielen Dank Herzliche Grüße Florian Müller

Covid-19 Netto - Inkontinenz im Alter

Heute gegen 13Uhr war ich mit meiner 77jährige (!) Frau in Ihrer Filiale in 91448 Emskirchen. Da sie leider unter Inkontinenz leidet - wie so viele in ihrem Alter- bat sie eine Ihrer Angestellte (weibl.) , die Toilette aufsuchen zu dürfen. Es wurde ihr verweigert, Befehl von oben und Coronazeiten. Sollte die Anordnung tatsächlich von der oberen Etage kommen, so entlassen Sie die verantwortliche Person. Wurden wir von ihrer Angestellten belogen, so schmeißen Sie diese sofort und fristlos hinaus. Es wäre hilfreich, wenn wir von Ihrerseits eine befriedigende Antwort bekämen. Es würde uns schon leid tun, wenn wie Vieh behandelt würden. Zumal wir alle 14 Tage für über 100€ bei Ihnen einkaufen.

Covid-19 Lufthansa - ERSTATTUNG RMK2XA STEHT SEIT MO. AUS...!

VOR ÜBER 7 MONATEN HABE ICH DIE WEGEN CORONA BEDINGTE FLUGREISE ( CODE RMK2XA) ABSAGEN MÜSSEN. DIE ZUGESAGTE ERSTATTUNG URDE BISLANG NICHT ERFÜLLT. ICH BITTE UM FEEDBACK: WANN WIRD DIE ERSTATTUNG ERFOLGEN...?

Covid-19 Rewe - Maskenverweigerung beim Kassenpersonal

Sehr geehrte Damen und Herren, wiederholt ist uns aufgefallen, dass das Kassenpersonal in der Filiale Roederallee in Berlin keine Maske trägt oder unter dem Kinn. Darauf angesprochen, meinte die Dame am Dienstag , den 6.4.21 gegen 17:00 Uhr, dass sie ja schließlich auch noch atmen und ich als Kunde diese eben nur mal zum Einkauf tragen müsste. Nach meiner Antwort, dass ich den ganzen Tag eine FFP2-Maske tragen muss, mit entsprechenden Pausen natürlich, konterte sie ungehalten, dass es ja auch noch die Scheibe gäbe. Wir finden dieses Verhalten in der jetzigen Zeit inakzeptabel, da unhygynisch und Kunden gegenüber unverschämt. Außerdem gibt es vom Berliner Senat eine entsprechende Verordnung dazu.

Covid-19 Flighttix - Trip-ID: 6088731 / Umbuchung / keine Kontaktmöglichkeit

Sehr geehrte Damen und Herren Da die Türkei neu als Corona-Risikoland eingestuft wurde und wir bei der Rückreise in die Schweiz in die Quarantäne müssen (was wir nich können….) möchten wir das Ticket auf ein anderes Datum (offen) ändern lassen. Ich kann Sie seit 2 Tagen nicht erreichen Mit freundlichen Grüssen Wiktor Bockman und Svetlana Afonina

Anzeige

Ärger mit einem Unternehmen?

Schreib sofort eine Beschwerde und löse dein Problem!

  • Reklamationsformular nutzen
  • In 2 Minuten Versandfertig!
  • Entschädigung fordern
  • Fast 80% der Beschwerden werden erfolgreich behoben
Beschwerde schreiben!
Anzeige