Hast du ein Problem mit
UPS?
Beschwerde schreiben

Anzeige

Ist dies Ihr Unternehmen?

UPS - Fahrer stellt absichtlich nicht zu

Behoben
251755
163
17 Jun 2021

Diese Beschwerde wurde vor über 1 Jahr geschrieben. Alle Beschwerden anzeigen

Anzeige

Ich erwarte ein Paket aus Indien. UPS hat dieses an der Grenze zur weiteren Bearbeitung entgegen genommen. Ursprünglicher Versand erfolgte mit Aramex. Der erste und letzte Lieferversuch erfolgte am Freitag. Ich war nicht zu Hause, nahm aber an, dass im 100 m entfernten Pick Up Shop zugestellt wird. Dann hatte ich eine Karte im Briefkasten, dass eine Zustellung dorthin nicht möglich sei und eine "Nachnamegebühr" zu bezahlen sei. Es ist allerdings eine Einfuhrabgabe (Zoll) von ca 6 Euro und eine Vorlagenprovision an UPS in Höhe von ca. 14 Euro gemeint. Deshalb kann nur persönlich zugestellt werden. Ein weiterer Versuch würde am nächsten Werktag (Montag) erfolgen. Ich bin zu Hause und warte. Nichts passiert. Ich rufe an und frage, wann nochmal zugestellt werden kann. Mir wird Dienstag mitgeteilt. Dienstag musste ich mir nochmal freinehmen dafür. Ich warte zu Hause. nichts. Ich bin langsam wütend. Wieder den Kundenservice angerufen. Dort führt man eine Adressänderung durch, denn nur so kann das Paket nochmals in Zustellung gegeben werden. Die Adresse änderte sich nicht tatsächlich dabei. Nichts. Mittwoch rufe ich morgens wieder an. Ich werde vom Paketlager in Ginsheim-Gustavsburg zurück gerufen. Die Dame dort sieht es als selbstverständlich an, dass das Paket dort im Lager behalten wird. Eine Zustellung wäre nicht möglich, da sie unterbesetzt seien. Ich poche auf erneute Zustellung. Sie tut so,als wolle ich einen Sonderwunsch und gibt mir zähnekirschend an, dass Donnerstag definitiv zugestellt wird. Sie sorge persönlich dafür. Ich nehme mir Donnerstag, also den dritten Tag wieder frei, und wieder passiert nichts. Lügen und betrügen. Im Sendungsverlauf wurde jedesmal angegeben, dass der Empfänger (ich) das Paket nicht will und die Annahme verweigert. Weshalb sollte ich das alles dann auf mich nehmen und diesen Stress mitmachen? Ich gehe mittlerweile von purer Schikane seitens des Lagers Ginsheim-Gustavsburg aus. Der Fahrer hatte von 3 malen nur am Donnerstag (heute) das Paket tatsächlich im LKW, hat aber dreist behauptet ich will es nicht haben. Er bestraft micht dafür, dass seine Vorgesetzte sich mit ihm unterhalten musste. So absurd es klingt, solche Dinge findet man auch bei anderen Fällen von UPS im Internet. Er macht das mit voller Absicht, weil er weiß, dass er keine Konsequenzen zu befürchten hat, wenn er brav "Annahme verweigert" angibt. Es ist eine Schande, dass so jemand sich Paketzusteller nennt. Mir wurde von UPS schon gedroht, das Paket einfach zurück nach Indien zu schicken. Es wird erwartet, dass ich das Paket im UPS Lager abhole. Wenn das so einfach wäre, hätte ich es gemacht, ich bin aber nicht mobil, das ist sehr weit für mich und kostet auch einiges mit den öffentlichen. Ich möchte doch wirklich einfach nur mein Paket und es ist wirklich ein leicht zu lösendes Problem, wenn ein anderer Fahrer ausfährt.


25 Jun 2021
Bewertung des Verbrauchers

Problem behoben

Kundenservice Note

Zukünftige Geschäfte mit der Marke?

Es gab unter den Servicemitarbeitern auch nette und kompetente dabei, jedoch leider genau so viele, die es nicht sind. Die Hotline kostet viel Geld. Der Kontakt über Facebook und Twitter im Chat war hier wesentlich besser und kostenlos. Mails wurden nie beantwortet.

Der Service Tiefpunkt kam zum Ende, als sich eine Frau meldete und mir eine komische Nachricht auf die Mailbox sprach, da die Leitung belegt war und ich gerade mit einem anderen Mitarbeiter von UPS im Gespräch war. Sie hatte sich wohl nicht einmal den Sendungsverlauf oder meine Beschwerde durchgelesen. Erstmal gab sie an, ich würde nicht mal versuchen zu kooperieren, da ich nicht ans Telefon gehe und mich nur online dauernd beschwere. Ich würde außerdem mit Absicht das Paket mehrfach nicht annehmen wollen, so wie es der Verlauf zeigen würde. Ich würde die Zollgebühren (es sind keine) nicht bezahlen wollen, weshalb mir das Paket nicht ausgehändigt werden kann. Insgesamt sprach sie von oben herab, wie mit einem Kind, dass einfsch dumm ist und nix kappiert, dabei ist sie es, die nicht kappiert hat, was schief läuft. Sicher werden mir Gebühren zu unrecht berechnet, da ich UPS nicht beauftragt hatte, aber ich war bereit diese vorbehaltlich zu zahlen, um das Paket zu erhalten. Sie hat außerdem verkannt, dass wirklich niemand ein Paket mehrfach verweigert, dann aber hartnäckig darauf besteht, dass zumindest 1 ordentliche Zustellung erfolgt. Der Fahrer hat das eben nie getan. Er hat unwahr behauptet, ich habe abgelehnt, um sich Zeit zu ersparen auf seiner Route. Ich habe ihn bis heute nie gesehen. Das habe ich immer wieder geschrieben und am Telefon erklärt. Ich habe eben NICHTS abgelehnt. Er war schlicht nie da. Die Vorwürfe dieser Frau haben mich echt wütend gemacht. Da ist eine Kundin, die sich ausdrücklich beschwert, weil Zitat andere UPS Mitarbeiterin: "ja wirklich alles schiefgelaufen ist, was schieflaufen kann mit diesem Paket und das von Anfang an." und diese Frau gibt auf meiner Mailbox der Kundin die Schuld für alles, spticht von oben herab als wäre man zu dumm um zu wissen was Zollgebühren sind und macht der Kundin Vorwürfe, anstatt sich für entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Diese Frau aus dem Kundenservice war an Frechheit und Überheblichkeit nicht zu toppen.

Fazit: der Koordinator der Fahrer der Fremdfirma hatte mich letzten Endes nach meiner letzten Beschwerde unter einer normalen Rufnummer zurückgerufen. Eine weitere Lieferung wurde um 17 Uhr am selben Tag mit mir vereinbart. Es wurde ein anderer Fahrer geschickt, ein Springer, der täglich noch einmal später ausfährt. Erst dann konnte ich das Paket endlich erhalten. Das Paket, was ich ja angeblich jedes mal ablehnte, wollte ich dann wohl doch. Ich kann nur jedem empfehlen einen sehr sehr großen Bogen um dieses Unternehmen zu machen. 99% meiner Pakete kommen aus dem Ausland mit DHL und das sehr viel seit vielen Jahren. Ich habe auch mehrfach DHL Express genutzt. Alles ohne irgendwelche Probleme. Selbst Hermes ist okay, wenn man eine permanente Umleitung in einen Paketshop einrichtet.

0

Anzeige

Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.