×

VNR Verlag

Zeitungen & Zeitschriften

80.3
Zufriedenheitsindex Wie wird es berechnet?

Ranking in der Kategorie



VNR Verlag Kontaktdaten

Adresse
VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Straße 2-4
53177 Bonn
Deutschland

Telefon
+49 228 9550-100

E-mail
info@vnr.de

Ranking in der Kategorie



VNR Verlag Kontaktdaten


Adresse
VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Straße 2-4
53177 Bonn
Deutschland

Telefon
+49 228 9550-100

E-mail
info@vnr.de

DIESE SEITE TEILEN
Anzeige

VNR Verlag
Reklamationen & Beschwerden (60)

Unzufriedene Verbraucher reklamieren über VNR Verlag und teilen ihre Erfahrungen. Möchtest du dein Problem mit VNR Verlag lösen? Dann schreib sofort eine Beschwerde an VNR Verlag!


VNR Verlag Logo

VNR Verlag Beschwerde schreiben und in 2 Minuten veröffentlichen & direkt an das Unternehmen senden!

VNR Verlag - VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft / Abo-Falle?

Als ich im Juli von einer mehrwöchigen Reise nach München zurück kam, fand ich in der Post eine "letzte Mahnung" vom VNR Verlag für die deutsche Wirtschaft AG, datiert auf den 28.07.21. Ich sollte für ein Abo "Umsatzsteuer aktuell" 308,50 € bezahlen. Ich hatte dieses Abo jedoch nie bestellt. In der Post fand ich 1 Ausgabe "Umsatzsteuer aktuell". Am 01.08 21 teilte ich dem VNR-Verlag per Email mit, daß ich diese Publikation nicht bestellt habe, und ersuchte um Prüfung der Angelegenheit und Stornierung der Rechnung. Auf mein Schreiben erhielt ich vom VNR-Verlag keine Antwort. Stattdessen bekam ich weitere Zahlungsaufforderungen mit Gerichtsvollzieher- Drohung. - am 10.08.21 letzte Zahlungsaufforderung - am 31.08.21: "Zahlungsversäumnis", terminiert zum 08.09.21 - am 21.09.21: "Letzte vorgerichtliche Mahnung", terminiert zum 29.09.21 Dieser Mahnung widerspreche ich hiermit nochmals ausdrücklich! Da hier möglicherweise ein Mißverständnis vorliegt, ersuche ich den VNR Verlag nochmals, die Angelegenheit zu prüfen und die Rechnungen bis spätestens 19. Okt zu stornieren. Anderfalls muß ich den Fall meiner Rechtsanwältin übergeben. MfG

VNR Verlag - Rechnung für nichtbestelltes Produkt

Seit 21.06.2021 erhalte ich Zahlungsaufforderungen von Ihnen.Meine Kd.Nr.:94-576974-44. Trotz meines sofortigen Widerspruchs erfolgte keine Reaktion. Ich bin im ambulanten Pflegedienst tätig und habe für die angeblich von mir bestellten Artikel keine Verwendung. Bittre löschen Sie meine Daten aus Ihrem Kundenstamm und belästigen Sie mich nicht weiter. Weitere Post von Ihnen landet im Abfall. Sollten Sie Ihre Forderungen auftrecht erhalten muss ich anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen, aber diesmal wirklich ! !

VNR Verlag - Abo-Falle, Kündigung erst nach einem Jahr möglich

Ich bekam eine Rechnung über ca. 57 Euro für ein einziges Heft. Der Kundenservice sagte mir am Telefon, ich hätte mit einem Klick ein Abo bestellt. Das stimmt nicht. Jetzt habe ich ein Jahresabo für insgesamt 235 Euro. Nach dem Anruf bekam ich zwei E-Mails mit der Aufforderung., mit einem Klick auf den Link, meine E-Mail-Adresse zu bestätigen. In kleiner Schrift stand neben dem Link, man würde sich mit dem Klick den Link den Newsletter abonnieren.

VNR Verlag - Ignorieren von zugeschickten "Beweisen"

Sehr geehrter Herr, ich habe mir gerne die Zeit genommen um Ihre falschen Ausführungen zum X-ten Mal richtig zu stellen. Und ich bin sicher, Sie wissen es auch. Alle von mir getätigten Faxe, Mails und Briefe die ich an Sie gesandt habe, liegen hier zwecks Vervollständigung der "Beweiskette" vor. Von Ihnen wurde alles ignoriert. Ist das Ihr "Kundenfreundlicher Service" ? Und das kann ich nur jeden Kunden empfehlen, ebenfalls sämtliche Briefe, Faxe und Mails auch an Ihren "Premiumservice" aufzubewahren weil irgendwann die Mahnungen kommen. Wer einmal in diesen "Fängen" ist, der muss einen "langen Atem" haben. Diese Streitigkeiten laufen vom Mitte April bis jetzt. Ich habe den Widerruf innerhalb der Widerrufszeit am 27.04.21; a.) per Fax um 12:44 Uhr an die von Ihren genannte Fax-Nr. gesendet und b.) am gleichen Tag per Post gesendet. .... und bei nächster Mahnung wieder sämtliche Belege zugeschickt. Meine divers gewünschte Bestätigung der Beeendigung ist von Ihnen immer ignoriert worden. Ich gehe nun davon aus, dass mein Kundenkonto auf "NULL" gestellt wird und Sie mir das bestätigen. Weiter warte ich auf eine Bestätigung Ihrer Datenschutzabteilung. Hochachtungsvoll

VNR Verlag - Mahnungen für ein Abo das nicht bestellt wurde.

Ihr neuerlichen Schreiben vom 03.09.2021/CEB (Poststempel 07.09.21) hier eingegangen ? Sehr geehrte Damen und Herren, es ist wie immer mit der Kommunikation mit Ihnen: Entweder lesen Sie nicht was der Kunde schreibt oder Sie ignorieren es. Ich habe Ihnen wohl immer noch nicht deutlich genug klargemacht, (oder Sie wollen es nicht verstehen und ignorieren wieder) dass ich Ihre Publikationen „30-Prozent Trader“ und „5-Minuten Trader" nie bestellt habe. (da ich auch kein Trader bin) Und was ich nicht bestellt habe, wird auch nicht bezahlt. Ein Abo, dass nicht bestellt wurde, muss / kann auch nicht gekündigt werden. Langsam muss ich davon ausgehen, dass Ihr gesamtes Abo-System auf Betrug aufgebaut ist. Den angeforderten Gesamtbetrag von 760,30 EUR inkl. Mahnkosten werde ich nicht bezahlen. Ich habe die o.g. Publikationen nicht bestellt und will sie auch nicht haben. Das habe ich auch dadurch jeweils deutlich gemacht, dass ich sämtliche Post von Ihnen mit "Zurück an Absender - Annahme verweigert" zurück in den Briefkasten der Deutschen Post geworfen habe. Ihre Posteingangsstelle muss doch irgendwann mal reagieren und kann doch nicht alle Rücksendungen ignorieren! Ich werde auch weiterhin jede Ihrer Zusendung mit diesem Vermerk über die Deutsche Post an Sie zurück senden. Auch habe ich Ihnen in meiner u.g. Mail geschrieben und um Beachtung gebeten, dass ich vom 09.-25.09. im Urlaub bin und in dieser Zeit Antwort nur per Mail haben möchte. (aber das interessiert Sie ja nicht) Aus diesem Grund komme ich erst heute auf Ihren o.g. Brief zurück. Mit einem Unternehmen, dass ein solches Geschäftsgebahren hat, möchte ich nichts mehr zu tuen haben. Ich untersagen Ihnen hiermit ausdrücklich jede Weitergabe meiner Adresse, auch eMail-Adresse und sämtlicher persönlicher Daten. Ich erwarte Ihre schriftliche Bestätigung dieser meiner Anweisung. Streichen Sie mich bitte KOMPLETT aus Ihren Unterlagen und zwar aus sämtlicher Ihrer Firmen und Anhänge. Auch hierfür erwarte ich Ihre Bestätigung. Ich habe Ihnen diese Anweisung zwar schon häufiger gegeben, leider halten Sie sich nicht daran. Ich werde ab sofort jede Weitergabe (Verkauf) meiner Adresse nicht mehr ungeandet lassen. Jede weitere Zuwiderhandlung werde ich an meinen Rechtsanwalt weiterleiten.

Es ist einfach aktualisiert zu bleiben.

Wir halten dich mit Reklamationen, aktuellen Meldungen und wichtigen Nachrichten auf dem Laufenden!

VNR Verlag - VNR Verlag möchte keine schriftliche Bestätigung über Datenlöschung und Werbesperre zusenden!

Ich habe den VNR Verlag nun schon mehrmals, sowohl schriftlich als auch telefonisch, um eine schriftliche Bestätigung (per E-Mail) gebeten, die folgende Punkte enthalten soll: Ich benötige einen verbindlichen, schriftlichen Nachweis, der den Widderruf des Probeabonnements "Arbeitsrecht Kompakt" bestätigt. Ich bitte darin um die Angabe des Widerrufszeitpunktes (21.09.), meiner Kundennummer und des Bezugs. In dem Nachweis muss ausdrücklich erwähnt werden, dass innerhalb der 14-tägigen Ansichtszeit (Beginn am Dienstag, den 21.09.2021, Ende am 04.10.2021 ) widerrufen wurde, dass keinerlei Kosten auf mich zukommen werden und das in Zukunft keine Beiträge für weitere Ausgaben verlangt werden. Des Weiteren bitte ich zwingend um einen schriftlichen Nachweis per E-Mail über folgenden Sachverhalt: Ich bitte von weiteren Informationen, Anrufen und der Zusendung von Newslettern, sowohl per E-Mail als auch per Post, abzusehen. Des Weiteren widerspreche ich der Verarbeitung meiner bei Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO erfolgt. Außerdem bitte ich um unverzügliche Löschung meiner bei Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten. Falls Sie meine personenbezogenen Daten weiteren Empfängern offengelegt haben, verlange ich außerdem, dass Sie die Empfänger über die Löschung meiner personenbezogenen Daten informieren. Ich bitte um unverzügliche Bestätigung, dass meine personenbezogenen Daten bei Ihnen gelöscht wurden sowie, dass Sie die weiteren Empfänger durch Zusendung einer Kopie über mein Löschungsverlangen informiert haben. Eine Kontaktaufnahme Ihrerseits zum Zweck der Rückwerbung ist nicht erwünscht. Bitte richten Sie für unsere Daten eine Werbesperre ein und bestätigen dies ebenfalls schriftlich. Immer wieder kam per E-Mail ein vorgefertigtes Widerrufsschreiben, in dem die oben genannten Punkte nicht enthalten waren. Ich benötige aber als NACHWEIS eine schriftliche Email-Bestätigung, die alle Sachverhalte enthält. KEINE VORGEFERTIGTE WIDERRUFSBESTÄTIGUNG ! ! ! Ich habe bereits am 22.09. von einem Herrn F***** eine eigenhändig geschriebene Bestätigung per E-Mail erhalten, die besagt, dass keinerlei Kosten mehr anfallen werden. Jedoch ist die Ansichtszeit dort mit 23 Tagen statt 14 Tagen falsch angegeben worden und ich habe auch hier bereits um Korrektur gebeten (vergebens). Am Telefon wird mir dann gesagt: Ist alles vermerkt, es gäbe aber keine schriftliche Bestätigung für Kunden über die Löschung ihrer personenbezogener Daten. Hallo?! Wo gibt es denn sowas? Herr F****** hat es ja schonmal geschafft, mir eine persönliche E-Mail zu schreiben. Wo liegt denn jetzt das Problem bitte? So einen Zirkus habe ich ja noch nie erlebt... Ich bitte um unverzügliche Bearbeitung meines Anliegens. Hochachtungsvoll, S. ******

VNR Verlag - Abofalle / Abzocke

Sehr geehrte DAmen und Herren Seit einiger Zeit werden wir mit sog. Informationen des "Urteilsdienst für den Betriebsrat" regelrecht bombadiert. Jetzt kam noch eine gepfeffert Rechnung. Wir haben explizit keine (!) Abo abgeschlossen, noch erachten wir die Rechnugn als gerechtfertigt. Mit freundlichen Grüßen A. K.

VNR Verlag - Trotz Kündigung wurde weiterhin Material zugeschickt, Abzocke

Wir bekamen vom VNR Verlage diverses Material zugeschickt ,welches wir auch eine Weile nutzten. Am 13.10.2020 gaben wir dem VNR Verlag bekannt das wir kein Material mehr beziehen möchten . Auf Grund unseres Alters aber hauptsächlich unseres immer schlechter werdenden Gesundheitszustandes können wir das Material nicht mehr nutzen . Der VNR Verlag schickte uns trotzdem weiter Material zu . Daraufhin haben wir im November und Januar 2021 telefonisch den Kundendienst darauf hingewiesen , dass wir gekündigt haben und das der Verlag uns das bestätigen soll. Im Februar haben wir nochmals schriftlich auf die Kündigung hingewiesen . Der Verlag hat einfach nicht reagiert . Wir fühlen uns abgezockt und ausgenutzt . So geht man mit alten Menschen nicht um . Einen letzten Versuch der Kündigung haben wir schriftlich im Juni gestartet . Jetzt bestätigte uns der Verlag Kündigungsendtermin die im Frühjahr 2022 liegen . Das ist einfach unverschämt. Wir möchten da wir ja schon lange gekündigt haben , dass der Kündigungsendtermin sofort ausgeführt wird.

VNR Verlag - unberechtigte Rechnungen, Mahnungen, Bankeinzüge, ohne Reaktion vom VNR-Verlag

02.09.2021 Betr.: Kunden-Nr. 94-371603-19 - Gelfarths Dividenden-Letter Ihr „Willkommensbrief“ vom 14.04.2021 (eingegangen am 16.04.2021) Sehr geehrte Damen und Herren, am 28.04.2021 um 12:44 Uhr habe ich per Fax Ihnen unter der Nr. 0228-3696480 einen Widerruf übermittelt, mit der Bitte um Bestätigung per Mail unter ******@aol.com. Von Ihnen kam zurück: KEINE REAKTION - N I C H T S Am 10.06.2021 kam Ihre Zahlungserinnerung. Ich habe dieser sofort per eMail und gleichzeitig den unberechtigten Bankeinzug bei der Bank widersprochen. Von Ihnen kam zurück: KEINE REAKTION - N I C H T S Mit Datum 28.06.2021 kam Ihre erste Mahnung, incl. Mahnkosten und Bankgebühr für die Rücklastschrift. Ich habe sofort die Mahnung (mit entsprechendem Vermerk) Ihnen per Fax übermittelt, incl. Kopien der beiden Fax-Belege. Von Ihnen kam zurück: KEINE REAKTION - N I C H T S Mit Datum 11.08.2021 kommt wieder eine Rechnung. Nun über 374,40 € Ich habe Ihnen am 12.08.2021 meine Verärgerung über die NICHACHTUNG meiner Schreiben in einer neuerlichen Mail mitgeteilt und Ihnen geschrieben, dass ich keine Zusendungen mehr aus dem VNR-Verlag mehr wünsche und ich diese sämtlich als „Annahme verweigert“ zurückgehen lasse. Von Ihnen kam zurück: KEINE REAKTION - N I C H T S Mit Datum 10.08.2021 kommt eine 2. MAHNUNG, dieses Mal über 758,30 €. Da ich im Urlaub war konnte ich Ihnen erst am 26.08.2021 darauf eine Antwort-Mail geben. Von Ihnen kam zurück: KEINE REAKTION - N I C H T S Dafür erhalte ich heute (Posteingang 02.09.) Ihre „Letzte Mahnung“ mit Androhung von Unterstützung durch ein Inkassounternehmen bei Nichtzahlung. Ich finde es einfach nur unseriös, ja sogar unverschämt, Kunden mit permanenten nicht gewollten Zuschriften, Rechnungen und Mahnung zu überziehen. Selbstverständlich werde ich Ihre unberechtigten Geldforderungen nicht erfüllen. Jeder Kunde darf doch wohl davon ausgehen, dass eMails oder Faxe von einem seriösen Unternehmen auch beantwortet werden. Sie sprechen auf Ihrer Homepage von einem „ausgezeichnetem Kundenservice“ und „Lassen Sie uns die vorhandenen Missverständnisse ausräumen!“ Diese Ihre Aussagen sind einfach nur unglaubwürdig. Da in Ihrem Haus bekanntlich weder auf eMails noch auf Fax-Eingänge reagiert wird, lasse ich Ihnen diesen Brief 1.) per eMail, 2.) als Fax und 3.) als Brief per Einschreiben mit Rückschein zukommen. Ich bin gespannt, ob Sie außer Rechnungen und Mahnungen auch zu einer „Kundenkommunikation“ fähig sind. Hochachtungsvoll Ludwig ******

VNR Verlag - VNR-Verlag: Abofalle

Sehr geehrte Damen und Herren, am 12.07.2021 habe ich vom VNR-Verlag eine Rechnung erhalten, ohne jemals ein Abo für die Zeitschrift "Rechnungswesen aktuell" abgeschlossen zu haben. Natürlich habe ich jedes angeblich bestehende Abonnement sofort gekündigt, um weitere Rechnungen zu vermeiden. Dennoch liegen mit mittlerweile 4 Rechnungen vor mit Rechnungsbeträgen von insgesamt über 400€! Weder habe ich Ihre Internetseite jemals besucht, noch habe ich einen Vertrag abgeschlossen. Zudem war bei keinem meiner getätigten Internetkäufe hinreichend kenntlich gemacht, dass damit ein kostenpflichtiger Vertrag abgeschlossen wird. Aus Kulanz habe ich die erste Rechnung bezahlt, um die Exemplare abzugelten, die mir gegen meinen ausdrücklichen Wunsch zugeschickt wurden und nach wie vor zugeschickt werden. Weitere Rechnungen werde ich keinesfalls bezahlen. Ich fordere, dass meine Daten aus Ihrem System gelöscht und sämtliche angeblich offene Rechnungen eingestellt werden. Sollten Sie dem Anliegen nicht bis zur nächsten Woche nachkommen, werden wir das Anliegen unseren Rechtsanwalt überreichen.

Anzeige

Anzeige

Warum du eine VNR Verlag Beschwerde schreiben solltest?

Heute kannst du über das Web ganz einfach, zu jeder Zeit und auf der ganzen Welt einkaufen, oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen bzw. buchen. Leider gehen mit den immensen Möglichkeiten rund um exklusive Sonderangebote, Expresslieferungen, nachträglichem Support und Co. nicht selten auch diverse unerfreuliche Ereignisse einher. Wird beispielsweise ein Produkt falsch, gar nicht oder erst viel zu spät geliefert und reagiert der Kundendienst obendrein unangemessen, fühlen sich Verbraucher schnell im Stich gelassen.

Eine effektive Beschwerde einzureichen, scheint in vielen Fällen aussichtslos. E-Mails werden nur mit Standard Sätzen oder überhaupt nicht beantwortet und beim Telefon-Support wirst du am laufenden Band weitergeleitet und rutschst von einer Warteschleife in die nächste - nur um dann schlussendlich doch vertröstet zu werden. Ein Ladengeschäft um die Ecke, in dem du deine Reklamation persönlich vorbringen und mit Nachdruck eine Lösung forcieren kannst, gibt es selten. Finde dich damit jedoch keinesfalls ab!

Reklamation24 lohnt sich!
Es kommt nicht selten vor, dass Kunden von Unternehmen Gutscheine, Rabatte oder Preisminderungen bis zu 50% als Entschädigung bekommen.

Reklamation24 ist das öffentliche Forum, das du für eine maximal wirkungsvolle Beschwerde benötigst. Jede Woche gehen bei uns hunderte Erfahrungen ein, die einer monatlichen Nutzerschaft von mehr als 300.000 Verbrauchern aus ganz Deutschland als Entscheidungsbasis für die Inanspruchnahme von Onlineshops, Vergleichsportalen und anderen Webdiensten dienen. Da sich derart viele (potenzielle) Kunden bei uns informieren, können auch die größten Unternehmen dem öffentlichen Druck einer hier vorgebrachten Reklamation nicht widerstehen und reagieren in der Regel binnen kürzester Zeit mit einer probaten Rückmeldung bzw. Entschädigung.

"Alle Unternehmen haben Reklamationen, gut sind die, die das Problem fair und kulant im Sinne der Verbraucher lösen, sodass keine Fragen offenbleiben"

VNR Verlag Beschwerde auf Reklamation24

Das Unternehmen VNR Verlag hat 60 veröffentlichte Reklamationen auf Reklamation24. Alle Verbraucher in Deutschland die mit VNR Verlag ein Problem haben, können Ihre Beschwerde ganz einfach und kostenlos auf Reklamation24.de schreiben und veröffentlichen. Wir versenden deine Beschwerde direkt an das Unternehmen. Somit bleiben dir die nervigen Telefon Hotlines gespart. Das Unternehmen hat die Möglichkeit auf deine Reklamation öffentlich Stellung zu nehmen um dir sofort weiter zu helfen. Dein Problem kann somit schnell und kostenlos gelöst werden!

Anzeige

Zufriedenheitsindex von 80.3

Mit einer Antwortquote von 98.3%, ist VNR Verlag auf Reklamation24.de ein aktives Unternehmen. Mit einer Gesamtanzahl von 60 Reklamationen, weisst das Unternehmen ein Zufriedenheitsindex von 80.3 auf. Erfahre mehr über den Zufriedenheitsindex auf Reklamation24.

Tausende Verbraucher informieren sich jeden Monat auf Reklamation24

Es informieren sich jeden Monat mehr als 300.000 Verbraucher in ganz Deutschland über den Kundenservice aller Unternehmen auf Reklamation24. Reklamation24 ist Deutschlands größtes Beschwerdeportal und natürlich für dich völlig kostenlos. Denn unser größtes Ziel, ist Verbrauchern zu helfen!

Denk dran, je mehr du reklamierst, desto besser werden die Produkte und Dienstleistungen für jeden Verbraucher in Deutschland!
Die Plattform bietet dir die Gelegenheit, deine Unzufriedenheit mit einem Unternehmen zum Ausdruck zu bringen, in dem du eine Reklamation veröffentlichst. Wer unzufrieden mit einem Unternehmen ist, sollte dies auch äußern können, damit der Mangel beseitigt werden kann. Fordere eine Entschädigung bzw. Gutscheine, Rabatte oder Preisnachlässe.

VNR Verlag Reklamation schreiben

Wenn du eine Reklamation über VNR Verlag schreiben möchtest, dann klicke hier: Reklamation über VNR Verlag schreiben

"Alle Unternehmen haben Reklamationen, gut sind die, die das Problem fair und kulant im Sinne der Verbraucher lösen, sodass keine Fragen offenbleiben"

Hier die Adresse für deine VNR Verlag Reklamation:

VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG
Theodor-Heuss-Straße 2-4
53177 Bonn
Deutschland

Telefon: +49 228 9550-100
E-mail: info@vnr.de

Jetzt Beschwerde über VNR Verlag schreiben!

Über 100.000 Verbrauchern wurde geholfen! Jetzt bist du dran!

Beschwerde schreiben!

Anzeige

Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.