×

Reklamationen (17.805)

Liste aller Reklamationen die den Coronavirus (Covid-19) betreffen


Anzeige

Covid-19 C&A - Trotz Attest Zutritt nur mit Faceshield

Ich habe ein Attest, was mich von der Maskenpflicht befreit. Diese Ausnahmereglung ist in der Corona Verordnung festgelegt. Warum werde ich dazu genötigt ein faceshield zu tragen, denn ich bin ja davon befreit etwas vor oder in meinem Gesicht zu tragen! Ich empfinde das als Diskriminierung und ich möchte ihren Laden in Mönchengladbach nicht wieder betreten, selbst dann nicht wenn diese Maßnahmen aufgehoben werden!

Covid-19 Travelstart - Rückerstattung nach 8 Monate immer noch nicht erhalten

Ich habe bei Travelstart am 15. Januar 2020 gebucht. Die Hinflüge waren mit der TAP Portugal und die Rückflüge mit der Airberlin. Der Hinflug wäre schon am 05. Juni 2020 gewesen. Es ist eine Frechheit, dass mein Geld immer noch nicht erstattet wird. Ich bekomme immer die selbe Aussage: Ihr Fall wird bearbeitet. Es sind jetzt 8 Monate vergangen.... Es ist wirklich ärgerlich....

Covid-19 FTI - Rückerstattung Reisekosten

Die Reise wurde von FTI wegen Covid 19 abgesagt. Warten seit sehr langer Zeit auf die Rückerstattung. Keinerlei Kontakt mit der Reisegesellschaft, Kontakt ging über Check24. Leider das Gefühl von Check24 vorgefertigte Mails bei Anfragen zu bekommen, keinerlei Unterstützung. Werden wohl mit Anwalt das Geld Einklagen müssen.

Covid-19 DHL - DHL Paketshop verweigert Annahmen

Der Paketshop 475 in der Lychener Strasse verweigert regulär Annahme von Paketen, die zu groß oder zu schwer seien (ohne zu messen oder zu wiegen) und jedes Mal nimmt der Paketshop ein paar Strassen weiter das Paket problemlos an. Ausserdem weigern sie sich Labels zu drucken, obwohl DHL diesen Service anbietet. Ferner habe ich beobachtet, wie Kunden sogar beschimpft werden, weil sie ohne Label Pakete abgeben wollen. Sie seien faul und unffähig. DHL muss diesen Spuk ein Ende setzen. Ausserdem werden keine Masken getragen, trotz Corona.

Covid-19 Media Markt - Trotz Vorlage eines Attest wurde ich aufgefordert das Haus zu verlassen

Ich wurde am 26.10.2020 im Media Markt Papenburg aufgefordert das Haus zu verlassen , obwohl ich ein gültiges Attest dem Mittarbeiter überlassen habe und er es komplett lesen konnte . Daraus geht hervor das ich aus zwei Medizinischen Gründen keine Maske bzw. Schirm tragen kann . Das ganze wird noch gefestigt durch einen Unbefristeten Schwerbehinderten Ausweis . Dieses Verhalten verstößt eindeutig gegen das AGG . Ich bin der Aufforderung nachgekommen , um weiteres Aufsehen zu verhindern . Ich würde mir wünschen das die Mittarbeiter besser Aufgeklärt werden im Umgang mit Behinderten Menschen . Das Hausrecht greift hier in diesem Fall nicht mehr , auf das man sich gerne beruft .

Covid-19 Norma - Nachlässigkeit des Infektionsschutzes

Guten Abend, heute, den 31.10.2020 um 19:40 Uhr war ich in der Norma Burgbernhein (Bayern) einkaufen. Als ich dort war um meine Paar Sachen zu holen ist mir ein Kunde aufgefallen der keine Maske getragen hat, daraufhin habe ich eine Verkäuferin angesprochen und Sie ist dann direkt auf den Kunden zugegangen um Ihn darauf hinzuweisen das Maskenpflicht gilt, dieser meinte das er ein Attest habe und nicht verpflichtet ist dieses Ihr zu zeigen. Die Dame war überfordert und ist zu Ihrer Filialleitung gegangen und diese hat nichts getan Sie hat es einfach zugelassen. Meiner Meinung nach finde ich das nicht richtig! Draußen vor der Türe ist ein Schild wo drauf steht das dieses Geschäft nur mit Maske betreten werden darf. Zusätzlich muss man sagen das ich nicht die einzige Kundin war sondern eine weitere Dame fand das Verhalten von dem Mann nicht in Ordnung. Außerdem muss man dazu sagen das dieser Kunde einfach vor dem offenen Obst und Gemüse stand. Meiner Meinung nach ist dies nicht Infektionsschutzfördernd. Ich gehe regelmäßig in dieser Filiale einkaufen nach diesem Vorfall jedoch werde ich mir überlegen diesen Laden nochmal zu betreten aufgrund von Nachlässigkeit der Maskenverordnung! Mit freundlichen Grüßen Ihre Norma Kundin

Covid-19 BigXtra - Rückerstattung Anzahlung auf Reise trotz Mahnungen nicht erfolgtt

trotz mehrere Rückzahlungsaufforderungen bisher keine Reaktion außer Bestätigung des Rückzahlungsantrags am 25.07.2020

Covid-19 Kiwi.com - Rückerstattung von Ihnen storniert

Aufgrund von Covid 19 waren Sie diejenigen, die unsere Flüge abgesagt haben. Nachdem Sie uns für mehr als 6 Monate auf die Warteliste für eine Rückerstattung gesetzt haben, haben Sie das Rennen gelöscht, das in unserem Kiwi.com-Konto registriert wurde. ohne jede Erklärung. so etwas ist inakzeptabel. Sie machen sich über Ihre Kunden lustig

Covid-19 C&A - Corona und unfreundlich

Wollte in Chur, Hosen kaufen am Samstag, müsste runter zur Frauen Abteilung, erste Verkäuferin, schauen sie selber, ich habe keine Zeit, zweite Verkäuferin, selber schauen da wir unterbesetzt sind, wo soll ich jetzt Hosen kaufen, in der Bäckerei. Auch bei übergrössen und ich brauche die Hose. Es ist wohl nicht mehr so, das der Kunde König ist, Dank Corona ist man ein Arschloch

Covid-19 Booking.com - Geld Retour wegen Stornierung durch Corona Lockdown

Sehr geehrte Damen und Herren, bitte um Rückerstattung des Betrages wo bereits bezahlt wrude. Musste den Wellnessurlaub absagen wegen Corona Lockdown. Bitte um rasche Rückerstattung des Betrages und Rückmeldung.

Covid-19 TEDi - Verhalten der Mitarbeiter

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich war gerade in Ihrer Filiale in Enkenbach-Alsenborn. Zeitgleich mit mir haben zwei Leute, mit Attest das Geschäft betreten. Die Mitarbeiterin an der Kasse wollte das Attest sehen. Dies muss man allerdings nicht vorzeigen. Ich selbst arbeite im Einzelhandel und kenne die Bestimmungen. Ich hab die Kassiererin darauf aufmerksam gemacht,dass sie rechtlich belangt werden kann, wenn sie nach dem Attest fragt. Sie rief eine andere Mitarbeiterin und dann kam es zur Diskussion. Am meisten ärgert es mich, dass diese Dame selbst keinen Mund und Nasenschutz trug, sondern so ein Visier, welche nicht erlaubt sind. Diese Ignoranz dieser Dame, ist unfassbar. Hier sollten Sie evtl mal nachschulen. Des Weiteren bitte ich um eine Stellungnahme Vielen Dank

Covid-19 Hermes - Hygienevorschriftenq

Es kam eine Mail, dass ich aus Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz aller einen Stift zum Unterschreiben bereithalten soll. Meine Mutter machte auf und bei dem ganzen Trubel hat die Paketzustellerin, die überhaupt kein Deutsch kann ohne Maske ihren Stift sofort eilig in die Hand meiner Mutter gedrückt. Wenn sie das bei 100 Leuten macht will ich mir die Folge dieser Tat nicht vorstellen. Außerdem hat diese Frau nicht einmal für Hermes gearbeitet, sondern ihr Mann tut dies wie sie es mir geschildert hat. Das heißt sie ist nicht versichert und arbeitet schwarz. Wenn sich bei uns binnen 14 Tagen eine Infektion sehen lässt wende ich mich mit der Videodatei von unserer Hauskamera an die Verbraucherzentrale und ans örtliche Gesundheitsamt. Sendungsnummer: H1020550023058302036

Covid-19 FTI - Beschwerde zur letzten Reise

Liebes FTI Team, wir haben schon einige Reisen über HolidayCheck für ihre Group gebucht und waren immer zufrieden. Leider haben wir in diesem Jahr eine Beschwerde die wir ihnen mitteilen möchten. Nur weil wir nicht die Möglichkeit hatten umzubuchen oder zu stornieren und weitaus günstiger neu zu buchen sind wir jetzt die blöden die schon im Januar 2020 gebucht haben. Es waren bis zu 500€ Differenz bei anderen Gästen. Für diese Leistung die wir in diesem Hotel erhalten haben war unser Preis eine Frechheit. Corona erlebt jeder, muss aber trotz allem immer 100% geben. Wir haben auch HolidayCheck diese Nachricht gesendet, die uns heute mitteilten, dass sie ihnen die Nachricht weitergeleitet haben. Wir dachten wir senden ihnen diese aber auch nochmal, welche wir der Gästebetreuung vom Hotel geschickt haben. (Siehe Email unten) Wir würden uns sehr über eine Antwort und eine Entschädigung für die kommende Reise freuen. Von meinem iPhone gesendet Anfang der weitergeleiteten Nachricht: Von: Nadine Vonderheid <******@online.de> Datum: 30. Oktober 2020 um 20:17:05 MEZ An: HolidayCheck Reisebüro <buchung@holidaycheck.de> Betreff: Vorgangsnummer 45978324 |ID14254028-KD|Beschwerde  Liebes HolidayCheck Team, wir buchen seit Jahren bei Euch und haben nun das erste mal eine Beschwerde zu unserem letzten Urlaub die wir Ihnen auch gerne mitteilen möchten. Ich schicke ihnen das gleiche, was ich auch der Gästebetreuung geschickt habe. Wäre unser Preis der runtergefahrenen Leistung angepasst worden so wie bei manch anderen die kurzfristig oder umbuchen durften, hätte es gepasst aber wir waren meist um die 500€ teurer als alle anderen. Da könnte man sich mal was einfallen lassen Hier die Nachricht an die Gästebetreuung: Hallo Frau Yüksel, gerne hätten wir Ihnen die folgenden Sätze alle persönlich gesagt, jedoch war ein Tag vor unserer Abreise immer ein paar Gäste bei Ihnen, so dass wir keinen ruhigen Moment gefunden haben. Wir haben das Seashell aufgrund einer Empfehlung meiner Schwester (Familie Mathias und Jeanette Schmitt) sowie meinen Eltern (Familie Babelotzky) die auch schon im letzten Jahr bei Ihnen waren gebucht. Leider waren wir maßlos enttäuscht von Unterhaltung und dem Essen, welches in den höchsten Tönen gelobt wurde. Zunächst möchten wir aber ein großes Lob an die ganzen Angestellten im Restaurant, Bar und Strand aussprechen. Sie haben wirklich alles gegeben, obwohl immer eins zwei Mitarbeiter mehr nie geschadet hätten. An einem Tag am Strand, hatte der Koch bei Live Cooking drei Gerichte zu kochen und sich noch um den Salat zu kümmern. Ihm sind mehrere Male der Fisch verbrannt da er dies alles gar nicht alleine schaffen konnte. Der Restaurantmanager saß mit seinen glänzenden Lackschuhen nebenan am Tisch und hat seelenruhig gegessen. Unglaublich, das ist für uns keine Teamarbeit. Dies wurde uns auch von den Mitarbeitern bestätigt, seit August Neue Mitarbeiter aber kein System hieß es von mehreren. Das man ab dem 26.10. keinen Dönerspieß mehr hinhängt, da es sich nicht mehr lohnt, da fehlen uns wirklich die Worte. Am Abend musste man immer schauen, das man zu seinem warmen Essen nichts vergessen hatte, da man sich ansonsten wieder anstellen musste und das Essen dann meistens kalt war bis man an seinen Platz kam. Der Manager des Hotels war nur ohne Maske zu sehen, was nicht wirklich vorbildlich und zu den hygienischen Vorschriften beiträgt, die aber sonst im Hotel bestens eingehalten wurden. Man musste sich zu keiner Zeit Gedanken machen. Nun zur Unterhaltung. Ich konnte zweimal am Aerobic teilnehmen, da es sonst wegen zu wenig Gästen nicht statt fand. Genauso wie die abendlichen Veranstaltungen der Animation viel aus, wegen zu wenig Gästen. Bei unseren abendlichen Spaziergängen haben wir miterleben dürfen, dass es bei anderen Hotels wie bei einem einfachen „Palmworld“ sowie bei einem hochkarätigem „Aydinbeys“ mit der Livemusik oder einem Unterhaltungsprogramm „mit Abstand“ funktioniert hat. Sehr schade das es das Seashell nicht geschafft hat. Und das bei so vielen Stammgästen, die uns mitteilten, das es noch keine 10% sind die das Hotel in diesem Jahr bietet. Wir sind das achte mal in Evrenseki, aber so etwas haben wir noch nicht erlebt. Das kann uns darf aber nicht das Problem des Gastes sein. Wir können doch nicht bestraft werden, nur weil wir das Hotel im Januar gebucht haben. Bei knapp 1800€ (uns interessiert es auch nicht wer was bekommt) kann das nicht sein. Wäre es nicht unsere Familie gewesen die es uns empfohlen hat, hätten wir die Leute für verrückt erklärt die dort hinfahren. Wir haben in diesem Jahr alle Corona erlebt und erleben es auch noch. Aber unsere Arbeit müssen wir bis zum letzten Tag zu 100% richtig machen, ansonsten nennen wir das „Arbeitsverweigerung“ Wir wünschen Ihnen trotz allem für die neue Saison alles Gute und ein besseres System. Familie Leonardo und Nadine Vonderheid

Covid-19 Deutsche Post - Parfüm ausgelaufen und alles kaputt

Ich habe am 30.Oktober mein Paket zugestellt bekommen, aber als ich oben ankam sah ich, dass der Karton und der Inhalt beschädigt war. Alles war kaputt und der Duft war ausgelaufen, obwohl er in einer stabilen Dose war. Ich habe ihnen Fotos geschickt gestern. Jetzt antwortete man mir, es wäre ein Brief gewesen. Das darf doch nicht wahr sein.

Covid-19 Opodo - 2 Gutscheine Rücküberweisen

Ich bin 82 Jahre und gesundheitlich nicht für eine neue Planung fähig bitte darum um die Rücküberweisung

Covid-19 Flugladen - Änderung Flug

Sehr geehrte Damen und Herren, wegen den neuen Corona Regeln und dem Erdbeben im Izmir, wollte ich meinen Hinflug auf Dezember verschieben. Habe ein Ticket gekauft mit der Option kostenlos Änderungen durchzuführen, meine Anfrage wurde nicht bearbeitet. Die Hotline ist in Amsterdam, wie soll ich auf Englisch meinen Flug ändern. Am liebsten würde ich es stornieren und mein Geld zurückverlangen. Mit freundlichen Grüßen Cigdem Catikkas

Covid-19 Flugladen - Rückerstattung des Flugpreises

Ich habe am 24.07.20 die Rückerstattung meiner stornierten Flüge bestätigt bekommen und leider bisher keine Überweisung erhalten.

Covid-19 Lufthansa - Anspruch auf Flugpreiserstattung wegen Annullierung coronabedingt

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe soeben von meiner Reiseagentur erfahren, dass sie meine Rueckerstattung abgelehnt haben. Es handelt sich um eine Annullierung des folgenden Fluges von meiner Frau und meiner Tochter. Flugnummer, Start- und Zielflughafen: Huatulco ,Mexiko nach Nuernberg und Retour Abflug geplant: 29. Juni 2020 Rueckflug geplant: 27. August 2020 Buchungsnummer: PPYDJL Ich mache folgende Ansprüche geltend: Flugpreiserstattung: 2947,26 Euro In den oben beschriebenen Ansprüchen sind die Forderungen für folgende Reisende enthalten: Meine Frau und meine Tochter Ich fordere Sie auf, den Betrag in Höhe von 2947,26 Euro binnen sieben Tagen auf folgendes Konto zu überweisen: [siehe vertrauliche Informationen] Mit freundlichen Grüßen

Covid-19 Stage Entertainment - Rückerstattung der ausgefallenen Musicalveranstaltung im März

Leider habe ich trotz mehrmaliger Mahnung an Eventim noch keine Rückerstattung für die abgesagte Vorstellung "Tina" am 24.03.2020 in Hamburg. Eventim verweist an Sie! Da sich auch nach einem halben Jahr keine absehbare Änderung der Lage ergibt, erwarte ich endlich eine Erstattung von Ihnen.

Covid-19 TUI - Auszahlung des Reiseguthabens nach coronabedingter Stornierung

Hallo, meine zwei Freunde und ich haben im L"tur Reisebüro in amm Anfang des Jahres eine Reise nach Mallorca für den 7.9.-15.9. 2020 gebucht. Diese wurde coronabedingt am 29.8. storniert. An diesem Tag wurde auch gleich im Reisebüro erklärt, dass wir das Geld ausgezahlt bekommen wollen. Seitdem können wir zwar sehen, dass unser Konto ein Guthaben aufweist, aber wir warten immer noch auf unser Geld. Außerdem waren wir schon mehrfach im Reisebüro und angeblich ist alles in die Wege geleitet. 2 Monate später warten wir immer noch auf unser Geld! Es wäre super, wenn endlich etwas passieren würde und wir nicht ständig vertröstet würden.

Anzeige