Extrem unfreundlicher Zugbegleiter

  • 01 Mai 2024
  • #599358
  • 52
Anzeige

Herzlichen Dank, an Ihren Mitarbeiter der RE15 ( Abfahrt 09:34 Uhr ab Rheine Richtung Emden), der uns den 1. Mai vermiest hat und uns im Zug als Schwarzfahrer hingestellt und aus dem Zug geworfen hat. Ich selbst bin seit 1998 Pendler und habe ein Dauerticket, mein Mann seit letztem Jahr ein 49,- Euro Ticket.
Heute wollten wir mit unserem Hund Ludwig einen schönen Ausflug am 1. Mai nach Emden machen. Wir sind schon häufig mit Ludwig Zug gefahren, er liebt es und bisher hatten wir wirklich nette Zugbegleiter, die ihn auch mal gestreichelt haben. Heute kam bei der Kontrolle unserer Tickets die barsche Frage: und der da! Ludwig wurde (mit Paragraf und Größenangabe) darüber belehrt, dass er ein Schwarzfahrer ist. Er soll ein Kinderticket lösen und 60,- Euro Strafe zahlen. Vielleicht hatte er ja recht mit dem Kinderticket in Niedersachsen ( in NRW brauchen wir das nicht), aber vor allen Leuten unhöflich nach dem Ausweis zu fragen und eine Anzeige schreiben zu wollen, schlägt dem Fass wirklich den Boden aus. Wir haben einen kleinen Hund unter 44 cm, der ruhig und entspannt unter dem Sitz liegt. Ein Fahrrad oder riesige Koffer, die den Platz versperren, werden befördert (Fahrrad für 6,50 Euro). Und wir sollen für die Fahrt teurer bezahlen als für unser Deutschlandticket? Wo ist die Verhältnismäßigkeit? Ich habe selbst in der Pandemie im Lockdown mein Jobticket nicht gekündigt, obwohl ich nur im Homeoffice war. Und kann in 26 Jahren als Bahnfahrer ein ganzes Buch füllen. Unsere Konsequenz war, in Lingen wieder auszusteigen und zurück nach Rheine zu fahren. Mein Mann hat direkt sein Bahnticket zu Ende Mai gekündigt, wir nutzen in Zukunft für Ausflüge das Auto ( soviel zur Verkehrswende Richtung Schiene).
Ich bin gespannt, ob meine Reklation überhaupt gelesen wird- und falls ja - nicht eine vorgefertigte Antwort zurückkommt. Wir sind auf jeden Fall maßlos enttäuscht und werden diese Geschichte auch nicht für uns behalten. Es ist klar, dass es schwierig ist, gutes Personal zu bekommen. Sie sollten trotzdem im Bereich Service und Kundenfreundlichkeit nachbessern. Wir sind zahlende Kunden- und das seit Jahrzehnten ( gut, mein Mann seit heute nicht mehr, er will nicht mehr Bahnfahren)
Gruß aus Rheine
******, Ralf und Ludwig ******
( anbei Foto vom „Schwarzfahrer“)

Teilen

Ärger mit Westfalenbahn?

Schreib sofort eine Beschwerde und löse dein Problem!

Beschwerde schreiben!
0
Westfalenbahn
Zufriedenheitsindex: n.d.

„n.d.“ (nicht definiert) bedeutet dass das Unternehmen nicht genügend Bewertungen erhalten hat, damit ein Zufriedenheitsindex errechnet werden kann.

Problem mit Westfalenbahn?

Beschwerde schreiben
Ist dies Ihr Unternehmen?

Ähnliche Reklamationen

Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.