Beschwerde - Baufinanzierung

  • 13 Feb 2024
  • #583913
  • 38
Anzeige

Wir wollen ein Haus finanzieren mit der Sparda-Bank. Wir sind vier Darlehensnehmer gewesen, jeweils Vater und Sohn mit jeweiligen Lebensgefährtinnen. Wir sind bereits seit vielen Jahren bei der Sparda-Bank und haben auch zwei andere Liegenschaften durch die Sparda-Bank finanziert bekommen. Die eine Liegenschaft, eine Wohnung, wurde bereits vollumfänglich zurückgezahlt. Beim neuen Kreditvertrag geht es um ein Haus, welches in Weil am Rhein liegt. Wir wollen den Kredit finanzieren und die anderen Liegenschaften dort als Hypothek einsetzen. Wir haben bereits eine Kreditzusage erhalten und sind damit zum Notar gegangen, um den Kaufvertrag zu unterschreiben. Wir haben alles davor mit der Sparda-Bank abgeklärt, es schien alles kontrolliert worden zu sein. Wir hatten Termine vor Ort, bei denen die Kreditzusage Thema war.
Der Kaufvertrag wurde am 01.12.2023 unterschrieben.
Am 06.12.2023 wurden Dokumente zur Prüfung der Bonität unterschrieben.
Der Verkäufer des Hauses war ebenfalls ende Dezember mit dem Kreditnehmer gemeinsam vor Ort bei der Sparda-Bank. Dort wurde sogar dem Verkäufer die Kreditzusage versichert. Der Verkäufer hatte keine Sorge mehr.
Die Zeit verging und jedesmal, als wir bei der Bank waren, um nachzufragen, wie der Prozess sei, gab der Mitarbeiter der Sparda-Bank nur positive Rückmeldung.
Bis zum 30.01.2024 haben wir nur positive Rückmeldung erhalten.
Zahltermin war der 12.01.2023 – Diesen haben wir persönlich zu der Bank gebracht und der Notar hat diesen der Bank ebenfalls zugesendet.
Am 30.01.2024 waren wir bei der Bank vor Ort, um 10 Uhr war der Termin und es lief so:
«Hallo, Herr ******»
«Hallo, Herr Eckert – Endlich haben wir es geschafft, es ist fertig – sehen Sie oben auf dem PC, Stuttgart hat den Kredit genehmigt und zugesagt. Nun machen wir am 01.02.2023 einen Termin, um zu unterschreiben.»
Ich machte mich auf den Weg nach Hause, und erhielt zuhause einen Anruf. Dort meinte er, dass einer der Kreditnehmer im Schufa sei. Der Kreditnehmer wusste nicht, dass er im Schufa ist und hat den Betrag direkt am gleichen Tag gezahlt. Obwohl der Bonitätscheck am 06. Dezember 2023 unterschrieben wurde, hat der Mitarbeiter erst nach der aufgezeigten Zusage und Genehmigung des Kredites seitens Stuttgarts, darauf aufmerksam gemacht.
Nun wird ein neuer Darlehensnehmer inkludiert, welcher ebenfalls den Kaufvertrag unterschreiben musste (am 13. Februar 2024). Dies sind ebenfalls Kosten die dazu anfallen.
Die entstandenen alten und neuen (neuer Grundbucheintrag der Fr. Donike ******) Nebenkosten, die aufgekommen sind, sind von der Bank zu zahlen. Es handelt sich hierbei um Versäumnisse der Bank.

Teilen

13-02-2024 um 19:28 Uhr

Die Beschwerde wurde per E-Mail an Sparda-Bank BW weitergeleitet. Mehr erfahren.

1
Sparda-Bank BW
Zufriedenheitsindex: n.d.

„n.d.“ (nicht definiert) bedeutet dass das Unternehmen nicht genügend Bewertungen erhalten hat, damit ein Zufriedenheitsindex errechnet werden kann.

Problem mit Sparda-Bank BW?

Beschwerde schreiben
Ist dies Ihr Unternehmen?

Ähnliche Reklamationen

Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.