×

Reklamationen

Liste aller Reklamationen


Anzeige

Burger King - Aggressiver Mitarbeiter / Burger King in Celle, Gerhard- Kamm- Str.

Heute Abend wollten wir, mein Mann und ich, bei Burger King in Celle, Gerhard-Kamm- Straße ca, gegen 18:20 Uhr essen gehen. Wir standen vor der Tür, klingelten einmal, nach ein paar Minuten, nachdem noch keiner an die Tür kam, klingelten wir nochmal und fassten an die Tür, ob diese vielleicht doch auf ist! Da kam dann ein Burger King Mitarbeiter an die Tür, machte diese auf und schrie uns aggressiv an, warum wir denn so oft klingeln würden, ich fragte wie er denn mit uns sprechen würde er wurde immer unverschämter, bot uns an rein zu kommen, ich sagte unter diesen Umständen würden wir nicht bei Ihnen essen, danach sprach er uns ein HAUSVERBOT aus! Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen, einfach eine Unverschämtheit und dieser Mensch hat auch noch ein Namensschild auf dem draufsteht „Manager“! Wir sind dann zum Konkurrenten gefahren und haben es uns gut gehen lassen! Übrigens zu diesem Zeitpunkt war kein anderer Gast im Burger King von uns zu sehen, also sehr überfordert dieser „Manager“!

Vorola - Weihnachtsbaum Lichtershow

Habe Mitte Oktober 2021 bestellt,bezahlt über Klarna .Ware bis heute nicht erhalten .Miese Betrugsmasche.

Opodo - Betrug

Ich habe immer noch keine Klärung. Ich habe ihnen geantwortet schon vor Tagen bitte um Kenntnisnahme. Der Fall ist nicht abgeschlossen

Techem - Absolut Abzocker

Haus,verkauft.Techem fristgerecht alles mitgeteilt. Etliche Telefonate.Mit Betrag der vorgeschlagen wurde freigekauft. Trotzdem ständig wieder neue Rechnungen.Jede mit anderer Summe.

Floryday - 020590451910 Rücksendung einer Bestellung

ich hatte bei Ihnen am 25.07.2021 Ware bestellt und diese ist zu Ihnen von der Schweizer Post zurückgesendet worden weil ich Zoll bezahlen sollte. Bestellnummer: 020290451910 bitte bestätigen Sie die Stornierung an die Klarna Bank sofort . Die Klarna Bank hat von mir den Betrag von 6.75 Franken erhalten für Bestellung 1645620879 diese Ware habe ich behalten. Bitte senden Sie der Klarna Bank dass Sie die Ware zurückerhalten haben sofort dringend. ****** Götz

Floryday - Stornierung

hallo Damen und Herren ich habe Waren die ich bestellt habe an Sie zurückgeschickt weil ich Zoll bezahlen sollte. Nun verlangt die Klarna Bank von mir eine Zahlung aber ich habe ja per Post die Waren an Sie zurückgeschickt.

OTTO - Fehlendes Service beim Anschliessen einer Waschmaschine !

Hallo, Heute erhielt ich zu Hause eine Bestellung für eine bei OTTO bestellte Waschmaschine. Mit dabei wurde auch das Anschließen der Waschmaschine beantragt. Die Herrschaften sind gekommen, haben die Waschmaschine einfach in Bad platziert, und nach "Begutachtung" der Lage für ca. 5 Min. sowie nach Ansprache miteinander (die Kommunikation zwischen den beiden fand auf Rusisch statt), sind einfach weg gegangen ohne etwas zu unternehmen, und mit den Worten: "Tut uns Leid, es geht nicht". Es geschah alles in meiner Abwesenheit (zu Hause war nur meine Ehefrau mit den Kindern), und als ich versuchte sie anzurufen, sie haben einfach nicht geantwortet. Der Herr des Onlinedienstes, bei der og. Lagedarstellung, hat nur mitgeteilt dass er das Installieren der Maschine für einen anderen Tag notiert- es wird also ein neuer Termin gebraucht ! Die finde ich alles andere als Service ! Wenn ich keine zufriedenstellende Lösung erhalte, werde ich nicht nur die Waschmaschine zurückgeben, sondern auch rechtliche Hilfe in Anspruch nehmen, um Schadensersatz zu verlangen Mit freundlichen Grüßen A.******

Covid-19 Netto - Verkäuferin trägt keine Maske

Hallo Ich war heute 15.01.22 gegen 11:10 uhr in der nettofiliale einkaufen und traf dabei auf eine junge Verkäuferin ohne Maske. Als ich sie darauf ansprach meinte sie das sie eine Befreiung hätte. Als ich diese sehen wollte verweigerte sie es mir. Die von mir gerufene filialleiterin verneinte die maskenbefreiung worauf sich die besagte Verkäuferin auf keine Diskussionen mehr einließ. Da es nicht das erste mal ist das ich in dieser Filiale Verkäuferinnen ohne Maske antreffe möchte ich Sie bitten dich um diese Angelegenheit zu kümmern . Gruß hesshaus

Daimler - Stehen gelassen bei Leasingrückgabe

Wir hatten einen Termin zur Abgabe unseres Mercedes nach dreijährigem Leasing bei der Firma Oppel GmbH in 08280 Aue für 03.12.2021 vereinbart. Die zuständige Mitarbeiterin sei krank sagte man uns und es gäbe keinen weiteren Mitarbeiter, der dafür zuständig sei und ließ uns einfach stehen. Wir dachten, wir sind in einem falschen Film. Das Fahrzeug ließen wir trotzdem dort und am nächsten Tag durften wir Schlüssel/Papiere etc. hinbringen bezüglich Abmeldung, die jedoch erst am 13.12.2021 erfolgte, aber auch nur wegen neuerlicher Nachfrage unsererseits. Ein Auto zu leasen ist dort sehr einfach, die Mitarbeiter sind zuvorkommend und reißen sich förmlich den A... auf, aber wenn es um die Rückgabe geht, ist man selbst der A... Was läuft da also schief? Wir sind sowas von enttäuscht von diesem Autohaus und würden es auch nie weiterempfehlen, zumal dort ja auch kein Vertrag über Neuwagenverkauf Mercedes mehr besteht. Es gab nicht mal eine Entschuldigung!

primastrom - Vertragskündigung aufgrund von Preiserhöhung

Zunächst einmal wurde ich mit dem Vertrag, dem ich nicht zugestimmt habe, von meinem alten Anbieter abgemeldet. Ich zahle an meinen alten Anbieter 114 EUR und sobald primastrom übernimmt, verlangen sie von mir 299 EUR? Obwohl ich einen Brief von ihnen bekommen habe, dass die monatliche Zahlung nur 157 EUR betragen sollte. Warum sollte ich zu einem viel teureren Anbieter wechseln? Das ergibt keinen Sinn! Bitte kündigen Sie meinen Vertrag! Ich habe so viel Stress und bin deswegen krank geworden. Also Bild zahlen von 114 auf 299? Das ist mehr als 100% mehr!

Shein - Jacke mit Riss

Habe mir vor kürzerem eine Winterjacke bestellt. Leider ist diese nach dem tragen gerissen, an der Seitentasche. Ich habe keine schweren Artikel in der Seitentasche.

Covid-19 TEDi - Kein Zutritt für 12 jährigen trotz Corona Impfung

Meinem 12 Jährigen Sohn wurde heute 15.01.22 der Zutritt in Fritzlar im TEDi verweigert, weil er sich nicht mit einem Personalausweis oder der Krankenkassenkarte mit Bild ausweisen konnte.Wo man in dem Alter noch keinen Ausweis brauch und auf der Krankenkassenkarte auch noch kein Bild mit 12 Jahren drauf ist, ausser der Name wie in seiner Cov Pass App. Er ist seit Ende Oktober vollständig geimpft. Ich als Mutter habe meinen Personalausweis vorgezeigt, somit konnte sie eigentlich alles vergleichen mit seinen Daten auf der Cov Pass app und sicher sein das ich die Erziehungsberechtigte bin. Ein Testheft von der Schule hat er nicht, da er vollständig geimpft ist. Die Verkäuferin war sehr unfreundlich und frech. Somit habe ich mit meinem Sohn den Laden verlassen und werde auch so schnell nicht wieder kommen. Schade das man so reagieren muss. Man sollte vielleicht mal die Regeln überdenken für Kinder die noch keinen Ausweis haben, aber die Cov Pass app auf dem eigenen Handy haben.

Amazon - unvollständig gelieferte Duschrinne (Abdeckung war nicht im Karton)

Entgegen der Bewerbung als Komplettset mit einer auszuwählenden Edelstahlabdeckung wurde das Paket unvollständig ausgeliefert. Die dazugehörige Deckel fehlt, womit der gesamte Artikel unbrauchbar ist.

Wizz Air - Ungültige Bordkarte nach dem Check in

Hallo, liebes Wizz Air Team, ich habe mich für meinen morgigen Flug wie Immer online eingecheckt, jedoch erscheint jetzt die Meldung: ungültige Bordkarte. Bedeutet das, dass ich morgen meine Bordkarte am Schalter bekomme? Ich möchte unnötige Kosten vermeiden. Besten Dank für eine Auskunft, LG Eva

Yello - Unprofessioneller Kundenberater

Sehr geehrte Damen und Herren am 15.1.2022 um 13:25 telefonierte ich mit einem Kundenberater von Ihnen. Sein Name war Herr ****** den ich jetzt endlich herausbekommen habe. Es ging um die Jahresendabrechnung von 156€, welche mir angeblich per E-Mail geschickt wurde, aber nie ankam. Die Jahresendabrechnung wurde mir dann postalisch am 28.12.21 zugestellt. Mir wurde heute mitgeteilt, dass mein Vertrag mit sofortiger Wirkung gekündigt ist, obwohl ich per E-Mail eine Ratenzahlung vereinbaren konnte, die zum 15.01.22 los gehen sollte. Gestern überwies ich die erste Rate. Laut Aussage von Herrn ****** hätte ich es nicht per Mail klären sollen sondern telefonisch. Ausserdem war er frech, legte ein unprofessionelles Verhalten an den Tag, und hörte mir nicht zu. Ich habe ihm gesagt, dass am 31.12.2021 mit Frau ****** ****** eine Ratenzahlung vereinbart wurde, aber er sagte immer wieder, dass ich "pech habe und es nicht zu ändern ist" und war überhaupt nicht Kompromiss bereit. Er sagte mir immer wieder, dass es meine Schuld sei, ich mich nicht gekümmert hätte und bis 10.1.22 hätte alles bezahlt sein sollen, worauf er wieder sagte, dass das mit der bereits vereinbarten Ratenzahlung nicht stimmt. Er könne die E-Mail nicht sehen, sondern nur die vom 30.12.21 mit der Frist bis zum 10.1.22. Ich sagte ihm, dass ich immer bezahlt habe und mir wegen einer Mahnung nicht sofort gekündigt werden kann. Aber auch das war ihm auch egal. Er stellte mich hin, als hätte ich nie bezahlt und jeden Monat die Zahlung aufgeschoben. Die folgende Wortwahl tut mir Leid, aber ich finde keine anderen Worte außer, dass das eine riesengroße Sauerrei von ihrem Mitarbeiter ist! Anschließend fragte ich ihn nach seinem Namen, den er mir nicht sagen wollte, weil er dazu nicht verpflichtet ist und er es nicht muss nur weil ich es will. Ich sagte zu ihm mindestens 10 mal, dass ich seinen Namen wissen möchte, da er ein Kundenberater ist und meinen auch kennt. Ich sagte, dass ich eine Beschwerde schreiben möchte und er mir jetzt seinen Namen sagen soll - dann hörte es sich so an als würde er lachen und schob mich in eine Leitung, wo ich über ein Computerprogramm das Telefonat auf einer Skala bewerten sollte. Das Gespräch wurde aufgezeichnet und ich bitte Sie, sich dies gegebenenfalls anzuhören. André ****** P.s. bei Bedarf kann ich Ihnen den Schriftverkehr mit Frau ****** (mit Datum und Uhrzeit) zukommen lassen.

Aldi Nord - Nitarbeiterbeschwerde

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde heute am 15.1.22 gegen 14 Uhr erneut von eine Ihrer Mitarbeiterin Frau ****** in Aldi Markt in 29451 Dannenberg aufgrund meiner Maske beschimpft und beleidigt. Das war heute das dritte mal das Frau ****** mich massiev beschimpft hat obwohl ich meine Maske über Mund und Nase getragen habe. Ich arbeite selbst im verkauf und weiß wie die Regelungen der Maskenpflicht sind, ich machen den Kunden freundlich darauf aufmerksam die Maske BITTE über die Nase zu tragen . Die unfreundliche Mitarbeiterin Frau ****** hat mich meinen ganzen einkauf durch massiev und laut vor den Kunden die an der Kasse standen beschimpft, sogar mit HAUSVERBOT gedroht. Ich bin sehr schockkiert was für unfreundlich Mitarbeiterin sie beschäftigen. Ich habe es nicht nötig mich bei jeden Einkauf beschimpfen und beleidigen zu lassen, dann kann ich auch gerne wo anders einkaufen gehen, dass hab ich nicht nötig. Ich bin schockirt wie Ihre Mitarbeiterinen mit Kunden umgehen dürfen, was sie sich rausnehmen. Ich weiß nicht ob ich diesen Aldi Markt noch einmal bereten werde, so etwas habe ich noch nie erlebt. Mit freundlichen Grüßen Anette ******

Böttcher AG - Unterstützung für Tintenpatronen

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben für den Drucker Canon PIXMA MG3600 2 Patronen von der Firma Böttcher AG gekauft. --> Multipack: PG-540xl + cl-541xl für ca. 35 €. Der Drucker zeigt aber immer an, dass die Patrone leer ist und druckt nicht mehr. Können Sie uns bitte einen Hinweis geben, was wir tun müssen, damit der Canon Drucker geht, damit wir nicht bereuen müssen, keine Orginal-Patronen gekauft zu haben. Mit freundlichen Grüßen Paula ******

OBI - Falscher Preis verrechnet

Ich habe beim OBI Neunkirchen NÖ transparentes Silikon gekauft. Am Regal war das graue Silikon mit 8,49 Euro angeschrieben, das transparente Silikon war mit 7,99 Euro angeschrieben. Verrechnet wurde bei der Kassa, gleich gegenüber vom Regal, für das transparente Silikon 8,49 Euro. Ich habe den Preis reklamiert. Antwort der Kassierin: da kann ich nichts machen, sie müssen zur Service stelle am anderen Ende des Marktes gehen. Ich bin zur Service stelle gegangen. Ein Mitarbeiter hat gesagt, er muss sich den Preis am Regal anschauen. Also wieder zurück, quer durch den ganzen Markt. Und siehe da, das Preisschild beim transparenten Silikon war weg. Nur mehr das graue Silikon war angeschrieben. Ich fühle mich gelinde gesagt, mehr als verarscht. Nicht so sehr wegen den 50 Cent. Aber wegen der Art, wie mit Kunden umgegangen wird.

Tchibo - Tchibo Onlineshop Ratenzahlungen - mehrmals zu viel abgebucht !

Wer bei Tchibo per Ratenzahlung einkauft, kann Überraschungen erleben. Wir können als Stammkunden nur davon abraten. Aus eigenem Erleben können wir berichten, das Tchibo es leider nicht so genau mit den Abbuchungen der Raten nimmt. Uns jedenfalls wurde mehrmals zu viel abgebucht. Das fanden wir selbst raus und haben uns bei Tchibo mehrfach beschwert. Immer wieder kamen dann Infos zu den Raten, und teils falsche Aussagen von Tchibo-Kundenservice obendrauf. Es passierten so einige Fehler, worauf wir immer wieder hingewiesen haben. Tchibo hat uns zwar schon etwas zurück erstattet, aber noch immer nicht alles. Daher müssen wir nun diese Sache öffentlich machen und hoffen, wir kommen doch noch zu unserem Recht. U. a. am 06.01.2022 listeten wir in einer der Beschwerden nochmals die ganzen Vorgänge - seit der Tchibo-Mail vom 08.07.2021 - mit u a. den Zahlungsreferenz-Nummern und Beträgen auf. Zuletzt wurde vom Tchibo-Kundenservice mit Mail vom Fr., 14. Januar 2022 die Behauptung aufgestellt, wir hätten 2 x 10,50 € als Gutschrift am 10.01.22 erhalten. Das ist unwahr: Tchibo hat uns nur 1 x 10,50 € als Gutschrift erstattet, die ging am 11.01.22 ein. Allerdings ist auch diese Zuordnung wieder fehlerhaft: Die Gutschrift soll lt. Tchibo für Zahlungsref. 10676025251042 sein, sie ist jedoch für Zahlungsref. 10676025251044. Das nur 1 x 10,50 € Gutschrift kam, belegt auch der Kontoauszug vom 14.01.2022 von Tchibo. Die Kunden sollen wohl so immer wieder verwirrt werden. Nun - wir verlangen immer noch die Gutschrift über 17,17 € zu Zahlungsref. 10676025251042, Verlauf war folgender: Tchibo Mail vom 08.07.21 zu Zahlungsref. 10676025251042: Nach Retoure noch offener Betrag 10,50 €. Diese haben wir gleich bezahlt, was Tchibo auch mit Mail vom 13.07.21 bestätigte. Daher war für diese Rechnung mit Zahlungsref. 10676025251042 alles bezahlt = 0,00 € offen. Aber trotzdem passierte zu allen anderen falschen Abbuchungen noch dies: Für Zahlungsref. 10676025251042 buchte Tchibo am 02.08.2021 - "1. Rate + 17,17 EUR" - ab. Das Geld haben wir bis heute nicht zurück, und Tchibo hat auf unsere weitere Mail von gestern nur wieder einen Kontoauszug geschickt, ohne irgendeine Zeile, das wir das Geld zurück bekommen. So geht man sicher nicht mit langjährigen Stammkunden um. Wir verlangen die Gutschrift sofort bis 20.01.2022 - die vorherige Frist ist heute abgelaufen und wir haben die 17,17 € immer noch nicht zurück. Eigentlich müsste uns Tchibo auch noch die Kosten für unser Einwurf-Einschreiben ersetzten: Wir haben Tchibo am 09.01.22 einen Widerruf des erteilten Lastschriftmandats geschickt, kostete uns zu allem Übel noch 3,20 €.

Bestway - Ladegerät defekt!

Wollten erstmalig den Akku laden, aber das Ladegerät war schon defekt. Ladebuchse von abgebrochen! Wir bitten um Zusendung eines neuen Ladegeräte .

Anzeige

Ärger mit einem Unternehmen?

Schreib sofort eine Beschwerde und löse dein Problem!

  • Reklamationsformular nutzen
  • In 2 Minuten Versandfertig!
  • Entschädigung fordern
  • Fast 80% der Beschwerden werden erfolgreich behoben
Beschwerde schreiben!
Anzeige