Openbank

n.d.

Zufriedenheitsindex

Wie wird es berechnet?

Antwortquote

--

Verbraucherempfehlung

--

Lösungsquote

--

Kundenservice Note

--
Hast du ein Problem mit
Openbank?
Beschwerde schreiben Rechtsfrage stellen
DIESE SEITE TEILEN
Anzeige

Openbank
Reklamationen & Beschwerden (7)

Unzufriedene Verbraucher reklamieren über Openbank und teilen ihre Erfahrungen. Möchtest du dein Problem mit Openbank lösen? Dann schreib sofort eine Beschwerde an Openbank!


Openbank Logo

Openbank Beschwerde schreiben und in 2 Minuten veröffentlichen & direkt an das Unternehmen senden!

Openbank - Demütigung von Behinderten!

Es ist wirklich unfassbar. Was ich bei OPENBANK erlebt habe, ist mir wirklich noch nie unter gekommen. Auf Menschen wie mich mit einer körperlichen Behinderung wird nicht nur keinerlei Rücksicht genommen, sie werden auch nicht bloß ignoriert, sondern ganz bewusst gedemütigt. Alles begann am vergangenen Donnerstag. Plötzlich konnte ich keine Überweisungen mehr tätigen. Obwohl es Feiertags um 21 Uhr abends war, bekam ich plötzlich einen Anruf von OPENBANK. Da ich jedoch eine Operation am Kehlkopf über mich ergehen lassen musste, kann ich nicht sprechen und folglich auch nicht telefonieren. Ich schrieb sofort eine E-Mail, in der ich darauf hinwies, dass ich schon mehrfach mitgeteilt habe aufgrund einer körperlichen Einschränkung nicht sprechen zu können. Diese Mail wurde vollständig ignoriert. Auch Tage später war es mir nicht möglich, mein eigenes Geld von meinem Konto zu überweisen. Ich schrieb eine zweite Mail in der ich meine Verärgerung zum Ausdruck brachte und abermals darauf hinwies, kein Telefonat führen zu können. Auch diese Mail wurde vollständig ignoriert. Am heutigen Montag bat ich einen Verwandten, für mich dort anzufrufen, um eine Lösung zu finden. Meinem Verwandten wurde jedoch nicht geholfen, obwohl er alle Daten und Verifikationen, die ich ihm zur Verfügung gestellt hatte, fehlerfrei nennen konnte. Ein hochwichtig tuender Mitarbeiter sabbelte was vom Datenschutz daher und meinte, ich würde eine E-Mail bekommen. Natürlich bekam ich keine. Überweisungen, selbst auf ein anderes Bankkonto, das ebenfalls meines ist, waren weiterhin nicht möglich. Verzweifelt, unter größten Schmerzen und gegen das ausdrückliche Sprechverbot meines Arztes rief ich schließlich selber bei Openbank an. Ich konnte lediglich heiser piepsen und es war sehr schwer dem Mitarbeiter die Situation zu erklären. Ich musste unzähle Codes und Zahlen nennen, was sehr schmerzhaft war und einfach nicht enden wollte. Ich konnte jede gestellte Frage beantworten, aber es war immer noch nicht gut. Eine demütigende Situation für mich. Ich konnte mich kaum verständlich machen und der MItarbeiter hatte keinerlei Nachsicht. Da ich vom Telefon meines Verwandten aus anrief und dieser ebenfalls Kunde bei Openbank ist, schaute er wohl in dessen Daten. Meinen Hinweis, dass es sich um mich handele ignorierte er immer wieder. Schließlich versprach er jedoch, dass mein Konto binnen einer halben Stunde freigeschaltet würde. Nach zwei Stunden hatte sich noch immer nichts getan, ich konnte noch immer nicht über mein eigenes Geld verfügen ohne überhaupt zu wissen warum. Verzweifelt rief ich also ein zweites Mal an. Dieses Mal tat mein Piepsen noch mehr weh als beim ersten Mal. Auch dieser Mitarbeiter war keine Hilfe, plötzlich wollte er mich bloß loswerden und fragte nicht einmal mehr die zuvor noch so unglaublich wichtigen Daten zur Verifikation ab. Er meinte, man habe mir bereits auf eine meiner Mails geantwortet. Ich kontrollierte noch während des Gesprächs mein Postfach und konnte somit versichern, dass keine Antwort gekommen sei. Hier korrigierte sich der Herr und meinte, er könne sehen, dass die Mail jetzt gerade in Bearbeitung sei. Auf meine Frage, warum dies so lange gedauert habe wiederholte er nur, dass die Sache in Bearbeitung sei. Warum mein Konto überhaupt gesperrt wurde konnte er mir auch nicht sagen. Das System habe "...ja...aus Sicherheitsgründen...das System...ja...". Ich fragte wann mein Konto nun endlich wieder freigeschaltet würde. Er meinte er würde die Angelegenheit sofort weitergeben und ich würde in ein paar Minuten auch endlich eine Antwort auf meine Mail bekommen. Es war deutlich, dass der Mitarbeiter genervt war. Natürlich ist ein Gespräch mit jemandem, der nur heiser piepsen kann und kaum zu verstehen ist anstrengend. Ich schämte mich sogar für mein Gepiepse. Obwohl ich ja alles getan hatte, um genau diese Situation zu vermeiden und sie überdies für mich gesundheitsgefährdend war. Laut meinem Arzt darf ich keinesfalls versuchen zu sprechen. Es war demütigend. Nun ist, über zwei Stunden nach dem zweiten Telefonat weder eine E-Mail angekommen noch ist das Konto freigeschaltet. Unglaublich. Gründe kenne ich auch nicht. Der MA des ersten Telefonats faselte etwas davon, dass die CVV Nummer meiner Kreditkarte am vergangenen Donnerstag abgefragt wurde. Das ist korrekt, und zwar von mir. Um die Karte nutzen zu können benötige ich diese Nummer ja und somit musste ich sie abfragen. Warum das ein Grund zur Sperrung des Kontos sein soll begreife ich nicht. Zumal ich mit der Kreditkarte lediglich die "gigantische" Summe von 6,55 € für einen Versandschein von UPS bezahlt habe. Inwiefern sich daraus ein Betrugsverdacht ergeben kann ist mir schleierhaft. Ich hatte eigentlich meine Hausbank verlassen um weniger Komplikationen zu erleben. Was mir hier passiert ist jedoch so sehr jenseits allen zumutbaren, dass ich mein Konto dort baldmöglichst kündigen werde. Dass mir grundlos mein eigenes Geld unterschlagen wird, nur weil ich behindert bin ist an Unverfrorenheit nicht mehr zu überbieten. Noch dazu demütigt man mich, indem man mich zu schmerzhaften Anrufen zwingt, bei denen ich das Gefühl habe ich sei selber geistig zurückgeblieben, weil ich ja so derart merkwürdig spreche. Und obendrein hilft das alles nichts und alle Versprechen werden gebrochen. Ich werde mich nun anwaltschaftlich zur Wehr setzen. Es scheint mir der einzige Weg zu sein. Gegen das Schamgefühl, wegen meiner Behinderung unfähig zu sein die Situation selber zu klären wird das aber selbstredend nicht helfen. Es ist eine Farce.

Openbank - komme nicht auf mein konto

immer wenn ich meinen code eingebe heisst es ich solle meine ausweisdaten überprüfen, komme aber da nicht weiter. erreichen kann ich auch niemand!

Openbank - Trotz Gutabeneingang bei erhaltene Überweisungen und Saldo von +165,78 € keine Gutschrift im Konto

Sehr geehrte Damen und Herren, leider habe ich große Probleme mit meinem online erstellen Girokonto IBAN Konto IBAN ES0500730100510631278844 wie folgt: Am 30.12.2021 wurde ein von mir überwiesener Betrag von 729,14 € als erhaltene Überweisung eingetragen. Im Konto konnte ich bislang den Betrag von 729,14 € nicht als Gutschrift finden! Lediglich wird ein Guthaben von 165,78 € angezeigt. Seit dem 30.12.2021 kommen also noch 729,14 € hinzu, so das das Guthaben 894,92 € betragen müsste. Im Konto werden jedoch lediglich -1,55 € aufgeführt. Dabei muss es sich um den Betrag einer Internetbriefmarke für 1,55 € handeln, die ich versucht habe mit der Karte zu erwerben (jedoch trotz Guthaben ohne Erfolg). Ich kann das nicht nachvollziehen! Zum 01.01.2022 bzw. 03.01.2022 wurden/werden wichtige Daueraufträge wie Miete, Heizkosten, Stromabschlag, Telefongebühren etc. fällig. Wie soll das funktionieren wenn die überwiesene und nachweislich empfangene Überweisung nicht gutgebucht wird. Mit SMS vom heutigen Tag erhielt ich die Nachricht, dass der Dauerauftrag der Miete mangels Saldo nicht ausgeführt werden konnte. Zur Zeit ist es mir nicht einmal möglich eine Briefmarke von 1,55 € online mit der Karte zu bezahlen. Nicht nur meinen Lebensunterhalt kann ich nicht bestreiten, auch Mahnungen wegen der nicht ausgeführte Überweisungen und Daueraufträge belasten mich sehr. Insbesondere die Rücklastschriftgebühren, Mahngebühren ect.. Bitte helfen Sie mir, ich weiß nicht mehr was ich machen soll. -- Mit freundlichen Grüßen Mario ****** Am Gallberg 61 D-59067 Hamm eMail: mf54@fn.de Beachten Sie bitte, dass jede Form der unautorisierten Nutzung, Veröffentlichung oder Weitergabe des Inhalts dieser E-Mail nicht gestattet ist. Diese Nachricht ist ausschließlich für den bezeichneten Adressaten oder dessen Vertreter bestimmt. Sollten Sie nicht der vorgesehene Adressat dieser eMail oder dessen Vertreter sein, so bitten wir Sie, sich mit dem Absender der E-Mail in Verbindung zu setzen.

Openbank - Beschwerde nur in Spanisch

Nachdem rechtswidrig Gebühren berechnet wurden wurde ich gebeten anzurufen, anstatt dies zu beheben. Auf die offizielle Beschwerde hin habe ich eine spanische Antwort erhalten und die Gebühren wurden erstattet. In einem weiteren Punkt der Beschwerde wurde ich erneut gebeten anzurufen. Bei einem vorherigen Anruf wurde mir in Spanisch geantwortet und der Ombudsmann ist ebenso nur in Spanisch zu kontaktieren. - Sehr schlechter Kundenservice!

Openbank - Keine Rückmeldung des Kundendienstes und Prüfteams

Sehr geehrte Damen und Herren, vor einem Monat habe ich einen Antrag auf ein Konto bei der Openbank gestellt und warte leider immer noch auf eine klare Rückmeldung. Insgesamt wurde ich dreimal aufgefordert, eine Kopie meines Reisepasses zuzuschicken, und habe dies auch getan. Bisher leider ohne Erfolg. Bei Rückfragen wird mir immer wieder mitgeteilt, dass mein Antrag noch geprüft werde. Leider erweckt dies bei mir den Eindruck, dass diese sehr ungewöhnliche Verzögerung mit meiner Staatsbürgerschaft zu tun hat. Ich bin kein deutscher oder EU-Staatsbürger, bin allerdings in Deutschland geboren und habe auch einen entsprechenden unbefristeten Aufenthaltstitel. Könnten sie mir bitte erläutern, weshalb die Openbank auch einen Monat nach meinem Kontoeröffnungsantrag immer noch keine Antwort für mich hat? Kann ich irgendwelche zusätzlichen Dokumente einreichen, die den Prozess entblocken können? Über eine Rückmeldung ihrerseits würde ich mich freuen, Mit freundlichen Grüßen, Branislav ******

Openbank - Bonus-Deals (MTD): Abschluss nicht Bestätigt

Sehr geehrte Damen und Herren, am 17.12.20 habe ich Aylin C. und mein Ehemann Ümit C. jeweils ein Girokonto bei Ihnen eröffnet. Laut Dealbeschreibung (MyTopDeals) erfolgt nach erfolgreicher Bestätigung (ca. 10 - 12 Wochen nach Abschluss) Ihrerseits an MyTopDeals die Freigabe des 20€ Gutscheins. Bedingungen laut MTD: 1. Über MyTopDeals den Deal nutzen 2. Spätestens am Folgetag im MyTopDeals Account prüfen, ob der Abschluss korrekt erfasst wurde. 3. Nach erfolgreicher Bestätigung durch den Anbieter (ca. 10-12 Wochen) im MTD-Account den Gutschein abholen. Weitere Bedingungen: •Das Angebot gilt nur für deutsche Neukunden ab 18 Jahren. •Mindesteinzahlung für den Bonus: 300€ (bis 04.01.2021) •darf nicht von einem andern Openbank Konto kommen •muss auf dem Konto verbleiben, bis Gutschrift und Gutschein freigegeben sind Alle Bedingungen wurden von mir erfüllt bzw. eingehalten. Beide Abschlüsse laufen über die selbe Mail-Adresse. Meinem Ehemann wurde der Gutschein bereits am 22.01.21 über MyTopDeals übermittelt. Hierbei ist also der Abschluss Ihrerseits an MyTopDeals bestätigt worden. Am 27.03.21 habe ich Ihnen geschrieben, warum die beiden Abschlüsse nicht gleichzeitig bestätigt werden? Wie lange es dauert bis Sie MyTopDeals eine Bestätigung senden. Am 29.03.21 haben Sie mir geschrieben, dass Sie die Informationen an die zuständige Abteilung weitergeleitet haben und sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Am 30.03.21 habe ich über MyTopDeals erfahren, dass Sie den Abschluss aus nicht nachvollziehbaren Gründen storniert haben. Eine Stornobeschwerde wurde bereits über MyTopDeals eingereicht. Die IBAN meines Kontos, einen Kontoauszug, auf dem die Einzahlung der 300 EUR zu sehen ist sowie Abschlussdatum habe ich eingereicht. Da ich Sie mit Mail vom 27.03.21 um Prüfung gebeten hatte, Sie leider meine Mail ignorieren und stattdessen den Abschluss des Girkontos bei MyTopDeals stornieren, bin ich gezwungen meine Reklamation hier auf dieser Plattform öffentlich zu machen um potenzielle Kunden zu warnen.

Openbank - Versteckte Provision 33% für SWIFT-Überweisung

Guten Tag, potenzielle Kunden der Open Bank. In der Bankanwendung dieser wunderbaren Bank steht bei der Überweisung von Geld die Aufschrift "Für diese Überweisung werden keine Gebühren oder Provisionen gekauft" (siehe Screenshot), aber wie Sie vielleicht vermutet haben, gibt es eine Provision und sie ist nicht klein. Ich habe ungefähr 3 Monate gebraucht, um die folgende Antwort zu erhalten: "Bevor Sie eine Auslandsüberweisung abschicken, erhalten Sie eine kleine Zusammenfassung mit den Steuern, die Sie erhalten werden." Was haben sie all diese drei Monate gemacht? Das ist richtig, sie haben das Schreiben im Antrag korrigiert, um den Kunden dann zu einem Idioten zu machen, der absichtlich 33% der Provision bezahlt hat. Der Support antwortet von der "No-Reply" Adresse. Sie können nicht antworten und sie erwarten Ihre Antwort nicht. Die Mitarbeiter wissen nicht, was sie zuvor geantwortet haben, und alles beginnt von neuem. Manchmal können sie eine der fünf Transaktionen, die Sie seit Eröffnung des Kontos getätigt haben, nicht finden... Für mich ist die Open Bank für immer geschlossen. Pass auf dich auf und leg dich nicht mit Betrügern an. MfG, Alexey

Anzeige

Anzeige

Warum du eine Openbank Beschwerde schreiben solltest?

Heute kannst du über das Web ganz einfach, zu jeder Zeit und auf der ganzen Welt einkaufen, oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen bzw. buchen. Leider gehen mit den immensen Möglichkeiten rund um exklusive Sonderangebote, Expresslieferungen, nachträglichem Support und Co. nicht selten auch diverse unerfreuliche Ereignisse einher. Wird beispielsweise ein Produkt falsch, gar nicht oder erst viel zu spät geliefert und reagiert der Kundendienst obendrein unangemessen, fühlen sich Verbraucher schnell im Stich gelassen.

Eine effektive Beschwerde zu schreiben, scheint in vielen Fällen aussichtslos. E-Mails werden nur mit Standard Sätzen oder überhaupt nicht beantwortet und beim Telefon-Support wirst du am laufenden Band weitergeleitet und rutschst von einer Warteschleife in die nächste - nur um dann schlussendlich doch vertröstet zu werden. Ein Ladengeschäft um die Ecke, in dem du deine Reklamation persönlich vorbringen und mit Nachdruck eine Lösung forcieren kannst, gibt es selten. Finde dich damit jedoch keinesfalls ab!

Reklamation24 lohnt sich!
Es kommt nicht selten vor, dass Kunden von Unternehmen Gutscheine, Rabatte oder Preisminderungen bis zu 50% als Entschädigung bekommen.

Reklamation24 ist das öffentliche Forum, das du für eine maximal wirkungsvolle Beschwerde benötigst. Jede Woche gehen bei uns hunderte Erfahrungen ein, die einer monatlichen Nutzerschaft von mehr als 300.000 Verbrauchern aus ganz Deutschland als Entscheidungsbasis für die Inanspruchnahme von Onlineshops, Vergleichsportalen und anderen Webdiensten dienen. Da sich derart viele (potenzielle) Kunden bei uns informieren, können auch die größten Unternehmen dem öffentlichen Druck einer hier vorgebrachten Reklamation nicht widerstehen und reagieren in der Regel binnen kürzester Zeit mit einer probaten Rückmeldung bzw. Entschädigung.

"Alle Unternehmen haben Reklamationen, gut sind die, die das Problem fair und kulant im Sinne der Verbraucher lösen, sodass keine Fragen offenbleiben"

Openbank Beschwerde auf Reklamation24

Das Unternehmen Openbank hat 7 veröffentlichte Reklamationen auf Reklamation24. Alle Verbraucher in Deutschland die mit Openbank ein Problem haben, können Ihre Beschwerde ganz einfach und kostenlos auf Reklamation24.de schreiben und veröffentlichen. Wir versenden deine Beschwerde direkt an das Unternehmen. Somit bleiben dir die nervigen Telefon Hotlines gespart. Das Unternehmen hat die Möglichkeit auf deine Reklamation öffentlich Stellung zu nehmen um dir sofort weiter zu helfen. Dein Problem kann somit schnell und kostenlos gelöst werden!

Anzeige

Tausende Verbraucher informieren sich jeden Monat auf Reklamation24

Es informieren sich jeden Monat mehr als 300.000 Verbraucher in ganz Deutschland über den Kundenservice aller Unternehmen auf Reklamation24. Reklamation24 ist Deutschlands größtes Beschwerdeportal und natürlich für dich völlig kostenlos. Denn unser größtes Ziel, ist Verbrauchern zu helfen!

Denk dran, je mehr du reklamierst, desto besser werden die Produkte und Dienstleistungen für jeden Verbraucher in Deutschland!
Die Plattform bietet dir die Gelegenheit, deine Unzufriedenheit mit einem Unternehmen zum Ausdruck zu bringen, in dem du eine Reklamation veröffentlichst. Wer unzufrieden mit einem Unternehmen ist, sollte dies auch äußern können, damit der Mangel beseitigt werden kann. Fordere eine Entschädigung bzw. Gutscheine, Rabatte oder Preisnachlässe.

Openbank Reklamation schreiben

Wenn du eine Reklamation über Openbank schreiben möchtest, dann klicke hier: Reklamation über Openbank schreiben


Hier die Adresse für deine Openbank Reklamation:

Open Bank, S.A.
Paseo de la Castellana, 24
28046 Madrid
Spanien

Telefon: +49 (0) 69 945 189 175
E-mail: hilfe@openbank.com

Jetzt Beschwerde über Openbank schreiben!

Über 100.000 Verbrauchern wurde geholfen! Jetzt bist du dran!

Beschwerde schreiben!

Diese Seite repräsentiert nicht die offizielle Webseite des Unternehmens. Wenn du es wünschst, kannst du deine Beschwerde direkt über Kanäle einreichen, die von der Einrichtung und / oder von den Regulierungsbehörden oder Streitbeilegungsstellen zur Verfügung gestellt werden. Alle sichtbaren Kontaktinformationen, Bilder oder Logos werden entsprechend den von den Benutzern übermittelten Informationen und / oder mit den charakteristischen Zeichen, die die Marke auf dem Markt und in ihrer Kommunikation präsentiert, dargestellt.