Undurchsichtige Werbeartikel-Politik bei Shein: Beschwerden steigen um 411%!

Stuttgart, 16. Mai 2024 – Die Beschwerdeplattform Reklamation24 hat in den zwei Tagen einen alarmierenden Anstieg (ca. 411%) an Beschwerden von Verbrauchern über die Modemarke SHEIN verzeichnet. Die meisten Beschwerden beziehen sich auf Produkte, die irreführend als Werbeartikel deklariert wurden und nun nicht zur Rücksendung zugelassen werden, trotz anderslautender Versprechungen zum Zeitpunkt des Kaufs.

In einer Vielzahl von Fällen berichten Kunden, dass bei ihren Bestellungen keine klare Kennzeichnung als Werbeartikel ersichtlich war. Erst nachdem sie die Produkte erhalten hatten und eine Rücksendung vornehmen wollten, wurden sie mit der enttäuschenden Realität konfrontiert: Rücksendungen von als Werbeartikel deklarierten Produkten sind nicht gestattet. Dies führt zu erheblicher Frustration bei den Verbrauchern, insbesondere da es sich oft um Artikel handelt, die nicht gerade kostengünstig waren.

Einige der Beschwerden, die bei Reklamation24 eingegangen sind, verdeutlichen das Ausmaß der Problematik:

Keine Rücksendung möglich
“Das größte Problem besteht darin, dass ich feststellen musste, dass die Rückgaberichtlinien von Shein nicht klar kommuniziert wurden, weder während des Bestellvorgangs noch auf der Website selbst. Es wurde nicht deutlich darauf hingewiesen, dass die Rücksendung von diese Artikeln nicht möglich ist. Ich möchte vieles zurück schicken weil mir die Sachen nicht passen und möchte mein Geld zurück ca. 280€. In ihr AGBs steht dass man als Kunde Recht dazu hat normale Kleidungsstücke zurückzugeben.” https://www.reklamation24.de/shein/keine-ruecksendung-moeglich-600898

Rücksendung werbeartikel
“Ich habe eine grosbestellung bei shein aufgegeben und wollte einige Teile zurücksenden. Leider wurde mir angezeigt das es werbeartikel sind. Das war vorher nicht bekannt. Das ist mega ärgerlich, da wir nicht über einen kleinen Betrag reden
https://www.reklamation24.de/shein/ruecksendung-werbeartikel-600890

Angebliche Werbeartikel
“[…] Ich habe kürzlich drei Kleidungsstücke bei SHEIN bestellt und würde gerne eines davon retournieren. Das ist allerdings nicht möglich, da es sich um einen angeblichen Werbeartikel handelt. Am Tag des Kaufs wurde mir dieser Hinweis nicht gegeben, in den Rücksendebedingungen stand, eine Rückgabe für die jeweiligen Produkte sei innerhalb von 45 Tagen seit Kaufdatum möglich. Ich hätte gerne eine Stellungnahme zu diesen widersprüchlichen Angaben.”
https://www.reklamation24.de/shein/angebliche-werbeartikel-600888

Weitere Reklamationen finden Sie auf dem Profil von Shein auf der Beschwerdeplattform Reklamation24: https://www.reklamation24.de/shein

5 / 5. Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Beschwerden-Boom durch Coronavirus

Onlineshopping-Studie: Deshalb macht richtiges Reklamieren richtig happy

Genug ist genug! Aufgebrachte Verbraucher*innen wehren sich gegen unfreundliches Personal